OSZ IMT - Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik

Sprachförderangebot - Deutschkurs für Auszubildende und Schüler*innen

Beginnend mit dem neuen Berufsschuljahr bietet die GFBM gGmbH ergänzend zum Berufsschulunterricht eine geförderte berufsbezogene Sprachförderung an. Ziel ist die Unterstützung der Berufsschüler*innen des OSZ IMT zum Erreichen des Bildungsziels.

FÜR WEN?

Teilnehmen dürfen Schüler*innen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete mit Sprachförderbedarf, die eine Ausbildung absolvieren. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Schüler*innen, die eine Einstiegsqualifizierung (EQ) absolvieren oder sich in einer Fachschulausbildung befinden, teilnehmen. Schüler*innen aus BQL- und IBA-Klassen können leider nicht an diesem Kurs teilnehmen.

WAS? - Inhalt

  • Vermittelt werden Deutschkenntnisse mit Bezug auf relevante Berufe bzw. Berufsbereiche und im Zusammenhang mit den Erfordernissen des Prüfungsfachs „Wirtschaft – Soziales“.
  • Neben der Grammatik werden vor allem der Wortschatz und ganz spezielle Fachbegriffe, die für jeweilige Berufsausrichtung sowie für Kommunikation im Betrieb und berufliche Zusammenhänge benötigt werden, gelernt.
  • Wortschatz und Redewendungen werden anhand typischer Berufssituationen trainiert.
  • Durch intensives Training werden sprachlich-kommunikative Kompetenzen für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung erlernt.
  • Am Ende des Kurses findet eine Abschlussprüfung statt.

WO? – WANN? – WIE LANGE?

  • Die Sprachförderung findet hier im Oberstufenzentrum statt. Ergänzender Unterricht kann in Schulungsräumen der Sprachschule stattfinden, abhängig von den zusammenstellbaren Gruppen.
  • Der Deutschförderunterricht hat einen Gesamtumfang von mindestens 200 Unterrichtseinheiten.

LERNMATERIAL?

  • Neben dem Sprachförderunterricht ist auch das Lehrbuch kostenlos.

ANMELDUNG?

  • Am OSZ finden Info-Veranstaltungen statt, bei denen die Teilnahmevoraussetzungen geklärt, der individuelle Sprachförderbedarf ermittelt und die Anmeldung vorgenommen wird.

    Anmeldetermine jeweils um 15:15 Uhr in Raum 4.3.03 (siehe Aushang):

    Mittwoch, den 18.09.2019 (A-Turnus)
    Dienstag, den 24.09.2019 (B-Turnus)
    Dienstag, den 01.10.2019 (C-Turnus)
  • Eine Checkliste für die Anmeldung erhalten Sie hier: Checkliste

WAS MUSS ICH ZUR ANMELDUNG MITBRINGEN?

Alle interessierten Auszubildenden/Schüler*innen möchten bitte zur Anmeldung folgende Unterlagen in Kopie mitbringen (soweit vorhanden):

  • Pass / Personalausweis
  • Ausbildungsvertrag
    alternativ: Vereinbarungen zur Teilnahme an einer Einstiegsqualifizierung
  • Sprachzertifikate
  • soweit in Leistungsbezug vom Jobcenter: aktueller Bewilligungsbescheid

Geflüchtete Personen bringen bitte zusätzlich folgende Unterlagen mit:

  • Nachweis zum Aufenthaltsstatus (soweit nicht aus dem Pass ersichtlich)
  • ggf. Nachweis über Beantragung einer Ausbildungsduldung 3 + 2 bei der Ausländerbehörde

zusätzliche Information

  • Für Auszubildende wird die Berechtigung zur Teilnahme an der BAMF-Sprachförderung vom BAMF ausgestellt (in Einzelfällen auch vom zuständigen Jobcenter). Um die Formalitäten kümmert sich die GFBM.
  • Für Schüler*innen in EQ erteilt die Teilnahmeberechtigung die zuständige Agentur für Arbeit bzw. das zuständige Jobcenter. Die Sprachkursträger unterstützen die Schüler*innen dabei.

 

SPRACHKURSTRÄGER

Die begleitende Sprachförderung wird an unserem OSZ durch den vom BAMF zugelassenen Sprachkursträger GFBM gGmbH durchgeführt.

 

Ansprechpartnerin:     Frau Schwan

Telefon:                      030 755 144 -129

E-Mail:                        schwan@gfbm.de

 

FÖRDERUNG

  • Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (Referat I E, Berufliche Bildung)
  • Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Grundsätzlich stehen zwei Arten geförderter Kurse zur Verfügung: die BAMF- Förderung bzw. die Förderung aus Berliner Landesmitteln. Im Rahmen des Anmeldeverfahrens wird zugeordnet, welche Förderung für die jeweilige Schülerin / den jeweiligen Schüler infrage kommt.

alle Meldungen

Haarlemer Straße 23-27
12359 Berlin
Tel.: 030-225027-800
Fax: 030-225027-809
E-Mail