OSZ IMT - Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus im Kontext Schule

Stand Montag, 04.05.2020, 10:00 Uhr:

Informationen zum stufenweisen Wiederanlauf des regulären Schulbetriebes

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

am heutigen Montag, dem 04.05.2020, beginnen neben unseren IBA-Klassen, die bereits in der letzten Woche den Schulbetrieb aufgenommen haben, die Abschlussklassen aller unserer Bildungsgänge den regulären Schulbetrieb unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Wir bitten alle am Schulleben Beteiligten, verantwortungsbewusst mit der Situation umzugehen und die ergänzenden Regelungen zur Schul- und Hausordnung (https://www.oszimt.de/ueber-uns/schulleben/corona-ergaenzung-hausordnung) zu befolgen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung auf dem langsamen Weg zurück in die Normalität!

Stand Freitag, 24.04.2020, 13:00 Uhr:

Informationen zum Schul- und Prüfungsbetrieb nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

wie Sie aus der Presse entnehmen konnten, wurden die schriftlichen Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss (MSA) samt der mündlichen Prüfung von Bildungssenatorin Sandra Scheres in diesem Schuljahr ausgesetzt - lediglich die noch ausstehenden Präsentationsprüfungen für unsere IBA-Schülerinnen und -Schüler finden statt.

Daneben wurde von der Senatsbildungsverwaltung ein ergänzender Musterhygieneplan in Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie an die Schulen versandt, der zusätzliche Hinweise für den besonderen hygienebedingten Umgang für Prüfungsbetrieb und die stufenweise Öffnung der Schulen gibt.

Die dort beschriebenen Maßnahmen wurden von uns bereits umgesetzt. So finden sich z. B. am Haupteingang und an mehreren weiteren zentralen Stellen im Haus gut sichtbar zusätzliche Spender zur Handdesinfektion, die neben den in allen Toilettenräumen bereits vorhandenen, benutzt werden können. Daneben wurde im Gebäude ein Wegekonzept entwickelt, um eine möglichst risikoarme Wegeführung zu gewährleisten. Hierzu wird das Haus in den kommenden Wochen lediglich durch den Haupteingang zu betreten sein, die Haupttreppenhäuser und Gänge sind stets in Laufrichtung rechtsseitig zu nutzen, als Ausgänge sind der rechte Teil des Haupteingangs und der Ausgang am Lehrkräfteparkplatz zu benutzen. Alle Ausgänge stehen natürlich weiterhin als Notausgänge zur Verfügung. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, überall im Haus den Sicherheitsabstand zu gewährleisten und Gruppenansammlungen zu vermeiden. Mit dem Reinigungsdienstleister sind Maßnahmen für die Reinigung des Hauses vereinbart worden, bei denen insbesondere die kontaktintensiven Flächen im Fokus stehen. In allen Räumen bitten wir alle am Schulleben Beteiligten darauf zu achten, dass mehrmals täglich, mindestens in jeder Pause, eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten vorgenommen wird.

Die erste Abiturprüfung in Grund- und Leistungskurs Englisch fand heute am OSZ IMT unter den besonderen Bedingungen statt. Wir haben alle nur erdenklichen Vorkehrungen für einen risikoarmen und möglichst angstfreien Prüfungstag getroffen und hoffen, dass dies auch so von allen Schülerinnen und Schülern wahrgenommen wurde.

Die Mensa wird voraussichtlich bis zu den Sommerferien geschlossen bleiben, wir bitten daher, alle am Schuleben Beteiligten, sich selbst zu versorgen.

Die Unterrichtspläne für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes, vorrangig für die Abschlussklassen, werden zur Zeit von den zuständigen Abteilungsleitungen erstellt und sukzessive in geeigneter Form, z. B. über eigene Newsmeldungen der Website sowie in Form von Vertretungsstundenplänen, zur Verfügung gestellt. Dabei wird darauf geachtet, dass die zu unterrichtenden Gruppen eine Größe haben, die die Einhaltung des Mindestabstandes bestmöglich gewährleistet. Wenn nötig werden die Gruppen geteilt oder zeitlich versetzt unterrichtet.

Wir wissen, dass die kontinuierliche Einhaltung der gebotenen Sicherheitsabstände und Schutzmaßnahmen gerade im Kontext Schule und vor dem Hintergrund, dass Sie sich alle lange nicht mehr persönlich gesehen haben, eine extrem große Herausforderung für uns alle darstellt, bitten Sie aber im Sinne eines verantwortungsbewussten Umgangs eindringlich aktiv an deren Einhaltung mitzuwirken. Wir danken Ihnen dafür schon jetzt im Voraus!

Stand Freitag, 17.04.2020, 14:00 Uhr:

Informationen zum Schul- und Prüfungsbetrieb nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

wie Sie aus der Presse sicherlich bereits erfahren haben, sollen die Schulen nach den Osterferien stufenweise wieder geöffnet werden.
Grundsätzlich gilt für die stufenweise Schulöffnung der beruflichen Schulen und Oberstufenzentren, dass Prüfungen Vorrang vor Unterricht haben.

In der ersten Woche nach den Osterferien wird lediglich die erste Abiturprüfung am 24.04.2020 stattfinden. Ab dem 27.04.2020 wird neben den schulischen Abschlussprüfungen der Präsenzunterricht zunächst nur für die IBA-Schülerinnen und Schüler beginnen, die an der eBBR/MSA-Prüfung teilnehmen werden.

Ab dem 04.05.2020 werden zusätzlich Schülerinnen, Schüler, Auszubildende der dualen Ausbildungsberufe und Studierende der Fachschule für Medizintechnik der Prüfungs- und Abschlussklassen beschult. Dabei wird der unterrichtliche Fokus auf prüfungsrelevante Inhalte gelegt.
Nach Maßgabe freier Ressourcen werden wir das Unterrichtsangebot dann auch priorisiert auf weitere Klassen ausweiten.

Außerhalb der Präsenzzeiten werden alle Schülerinnen und Schüler bereits ab dem 20.04.2020 weiterhin verlässlich im Homeschooling betreut.

Der Präsenzunterricht wird in Gruppengrößen stattfinden, die die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelung von min. 1,5 Meter gemäß Eindämmungsmaßnahmenverordnung ermöglichen. Die Größen der Lerngruppen müssen ggf. den räumlichen Gegebenheiten angepasst werden, d.h. Klassen/Lerngruppen werden von mehreren Lehrkräften in Teilung unterrichtet oder in zeitlichem Wechsel beschult. Zur Unterstützung wird von Seiten SenBJF ein Musterhygieneplan Corona entwickelt, der Hinweise u.a. zur persönlichen Hygiene, Raumhygiene, Hygiene im Sanitärbereich, Infektionsschutz in den Pausen und besonderen Unterrichtssituationen geben wird. Schulträger und BIM werden uns bei der Schaffung und Sicherstellung der hygienischen Voraussetzungen in den Schulen unterstützen.

Im Laufe der nächsten Woche werden die Abteilungsleitungen gemeinsam mit der Schulleitung erste Einsatz- und Stundenpläne für den Präsenzbetrieb bis zu den Sommerferien entwickeln und Ihnen zukommen lassen.

Stand 09.04.2020, 14:30 Uhr:

Durchführung der schulischen Abschlussprüfungen nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

im Laufe der Woche wurden die Vorgaben zur Durchführung der Abschlussprüfungen konkretisiert, und die Schulleitung hat bereits begonnen, die Planungen entsprechend anzupassen. In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen auch das Anschreiben der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie an alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge 2020 weitergeben.

Die Abteilungsleitungen werden am 17.4. weitere Informationen zur Prüfungsdurchführung direkt an die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer versenden, und alle bisher eingegangenen bzw. in den nächsten Tagen noch veröffentlichten Detailinformationen seitens der Senatsbildungsverwaltung zusammenfassen und an Sie weiterreichen.

Ich wünsche Ihnen allen erholsame Ostertage - bitte bleiben Sie gesund!

Stand 03.04.2020, 14:30 Uhr

Durchführung der schulischen Abschlussprüfungen nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

wir haben aktuell die Information der Senatsbildungsverwaltung erhalten, dass alle schulischen Abschlussprüfungen an unserem OSZ nach den Osterferien wie geplant stattfinden sollen.

Da es jedoch geboten sein wird, die Prüfungen unter besonderen Sicherheits- und Hygienestandards abzusichern, werden wir alle bereits getätigten Planungen noch einmal gemeinsam über alle Abteilungen hinweg überprüfen und weiter optimieren. Dies betrifft die organisatorischen Maßnahmen im Vorfeld der Prüfungen (Raumpläne, Ankunftsorganisation, Aufsichtspläne, Prüfungsübergabe, Abstandsregelungen, Hilfsmittel, Desinfektion, …) sowie organisatorische Maßnahmen an den jeweiligen Prüfungstagen selbst (Handdesinfektion, Vermeidung von Körperkontakt, Arbeit der Fachaufsichten, Anzahl der Prüfungsräume, …).

Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, damit die ersten Prüfungen am 24.04.2020 unter allen notwendigen und gebotenen Vorsichtsmaßnahmen für unsere Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler stattfinden können.

Wir gehen davon aus, dass wir die diesjährige Durchführung der schulischen Prüfungen als besondere gesamtschulische Herausforderung betrachten müssen, die die Unterstützung und das Engagement aller Lehrkräfte über Bildungsgangs- und Abteilungsgrenzen hinweg einfordern wird sowie eine besondere Kooperationsbereitschaft und Rücksichtnahme der Schülerschaft erfordert, wofür ich mich bereits jetzt bei allen am Schulleben Beteiligten herzlich im Voraus bedanke.

Ich wünsche Ihnen allen erholsame Osterferien - bitte bleiben Sie gesund!

Stand 27.03.2020, 14:30 Uhr:

Industrie- und Handelskammern verschieben Azubi-Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner, 

die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Hiervon sind rund 210 000 Auszubildende betroffen. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt.

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt. Die industriell-technischen Prüfungen sollen demnach am 16. und 17. Juni 2020 und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni 2020 stattfinden.

Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen. Genauere Informationen zu den Aus- und Weiterbildungsprüfungen werden die IHKs auf ihren Webseiten bereitstellen.   

Die IHK-Organisation begründet die Absage mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen sowie mit den Vorgaben in einzelnen Bundesländern. Insbesondere aufgrund dieser Vorschriften ist es faktisch unmöglich geworden, bundesweit einheitliche Prüfungen ordnungsgemäß abzuhalten.

KMK entscheidet: Schulische Abschlussprüfungen finden wie geplant statt

Die Kultusministerkonferenz hat am 25.03.2020 folgenden Beschluss gefasst:

1. Die Kultusministerkonferenz bestärkt ihren Beschluss vom 12. März 2020, wonach die Länder die erreichten Abschlüsse des Schuljahres 2019/20 auf der Basis gemeinsamer Regelungen gegenseitig anerkennen werden.

2. Sie betont, dass alle Schülerinnen und Schüler keine Nachteile aus der jetzigen Ausnahmesituation haben werden und dass sie noch in diesem Schuljahr ihre Abschlüsse erwerben können.

3. Die Prüfungen, insbesondere die schriftlichen Abiturprüfungen, finden zum geplanten bzw. zu einem Nachholtermin bis Ende des Schuljahres statt, soweit dies aus Infektionsschutzgründen zulässig ist. Schülerinnen und Schüler müssen eine ausreichende Zeit zur Vorbereitung erhalten. Die Prüfungen können auch in geschlossenen Schulen stattfinden, sofern es keine entgegenstehenden Landesregelungen gibt.

4. Die Länder können ausnahmsweise auf zentrale Elemente aus dem Abituraufgabenpool verzichten und diese durch dezentrale Elemente ersetzen

5. Zum heutigen Zeitpunkt stellen die Länder fest, dass eine Absage von Prüfungen nicht notwendig ist. Die Länder stimmen sich eng in der KMK über das weitere Vorgehen ab.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres geht ebenfalls davon aus, dass Abiturprüfungen auch dann organisiert werden können, wenn die Schulen wegen der Corona-Pandemie weiter geschlossen bleiben.  

Stand 21.03.2020, 18:00 Uhr:

Terminverlegung aller Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss und zum Abitur, deren Termine vor den Osterferien angesetzt waren

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner,

trotz aller Vorkehrungen, die bis jetzt getroffen wurden, können die Berliner Schulen nicht sicherstellen, dass sich Prüflinge vor bzw. nach der jeweiligen Prüfung in Gruppen versammeln, um sich auszutauschen. Daher müssen alle Prüfungen, die vor den Osterferien angesetzt sind, auf spätere Termine verlegt werden. Das betrifft alle Prüfungen des Mittleren Schulabschlusses und des Abiturs.

Noch ausstehende Präsentationsprüfungen zum Mittleren Schulabschluss und die Überprüfung der Sprechfertigkeit in der 1. Fremdsprache müssen auf Termine nach den Osterferien gelegt werden.
Alle schriftlichen Abiturprüfungen mit zentralen Prüfungsaufgaben, deren Termine vor den Osterferien liegen, werden auf den jeweiligen Nachschreibetermin verlegt.
Schriftliche Abiturprüfungen mit dezentralen Aufgabenstellungen im Abitur und weitere Abiturprüfungen, für die die Termine schulintern festgelegt worden sind (mündliche Prüfungen, Präsentationsprüfungen), müssen neu terminiert werden, sofern dafür bisher Termine vor den Osterferien festgelegt waren.

Die zuständigen Abteilungsleitungen werden alle Schülerinnen und Schüler des OSZ IMT, die an schulischen Abschlussprüfungen teilnehmen, zeitnah über die neuen Prüfungstermine informieren.  

Stand 16.03.2020, 10:45 Uhr:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner,

für die Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial und Hinweisen zum selbständigen Lernen haben wir uns zu folgender Vorgehensweise entschlossen:

  • Alle Lehrkräfte sollten ihren Schülerinnen und Schülern über die am OSZ IMT vorhandenen elektronischen Plattformen (Moodle, BSCW-Server, Onedrive, Teams, c2c-Plattform, …) Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellen.
  • Die Lehrkträfte werden dazu in der Regel die Lernplattformen einsetzen, die Sie bisher auch im Unterricht mit Ihren Schülerinnen und Schülern genutzt haben.
  • Um Schülerinnen und Schüler bei der Nutzung der Online-Angebote zu unterstützen und für Rückfragen ansprechbar zu sein, stehen die Lehrkräfte im Rahmen Ihrer regulären Unterrichtszeiten für eine Kommunikation mit ihren Schülerinnen und Schülern per E-Mail bzw. über eine der o.g. Lernplattformen zur Verfügung.

Die Schulleitung trifft sich zukünftig täglich um 8:30 Uhr zu einer morgendlichen Lagebesprechung um auf Veränderungen zeitnah reagieren zu können.

Stand 13.03.2020, 12:45 Uhr / Ergänzungen zu Zwischenprüfungen Stand 14.03.2020, 14:30 Uhr:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner,

eine erste offizielle Verlautbarung der Schulaufsicht zur weiteren Vorgehensweise bis zu den Osterferien liegt nunmehr vor.

Sie beinhaltet folgende Punkte:

  • Bis zum Ende der Osterferien (geplanter Unterrichtsbeginn ist der 20. April 2020) schließt das Land seine Schulen. Die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren bereits ab Montag.  
  • Es ist geplant, alle zentralen und dezentralen schriftlichen und mündlichen schulischen Prüfungen, auch die Präsentationsprüfung (MSA), die Kolloquien (FS und BOS) und die 5. PK (OG) wie geplant durchzuführen. Alle Prüfungen werden entsprechend der Prüfungspläne inhaltlich und organisatorisch vorbereitet sein.
  • Trotz Schulschließung bleiben alle Beschäftigten weiterhin im Dienst und müssen bis auf Weiteres in der Schule anwesend sein.
  • Um ausfallenden Unterricht zu kompensieren und unsere Schülerinnen und Schüler unter diesen Bedingungen bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten, sollen die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial versorgen.
  • Alle anderen Schulveranstaltungen finden nicht statt, auch keine Praktika und auch keine Veranstaltungen der regionalen Fortbildung und des LISUM.
  • Sofern ein dienstliches Erfordernis besteht, können Konferenzen und Sitzungen stattfinden.

Die IHK Berlin hat inzwischen angekündigt, in der kommenden Woche keine Zwischen- und Abschlussprüfungen durchzuführen (s. auch Info-Seite der IHK). Das betrifft auch die ursprünglich in der kommenden Woche bei uns im Haus geplanten Zwischenprüfungen (AP1) der Technischen Systemplaner/innen und Technischen Produktdesigner/innen. Weitere Informationen erhalten die Prüflinge zeitnah direkt von der zuständigen IHK.

Stand 13.03.2020, 10:00 Uhr:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner,

wie Sie sicherlich aus der Presse erfahren haben, soll ab Montag, dem 16.03.2020, voraussichtlich der Schulbetrieb an OSZ eingestellt werden. Wir haben dazu bisher zwar noch keine offizielle Bestätigung erhalten, gehen aber davon aus, dass dies eintreten wird und bereiten uns als Schulleitung darauf vor.

Sobald wir eine offizielle Stellungnahme sowie konkrete Handlungsempfehlungen dazu erhalten haben, werden wir Sie an dieser Stelle unverzüglich darüber in Kenntnis setzen.

Bis dahin bitten wir Sie, den heutigen Schulbetrieb planungsgemäß durchzuführen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

 

Stand 12.03.2020, 16:00 Uhr:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe betrieblichen Ausbildungspartner,

aktuell überschlagen sich die Meldungen zur weltweiten Verbreitung des Coronavirus und auch am OSZ IMT sind wir natürlich in Sorge vor einer möglichen Betroffenheit. Dennoch möchten wir versuchen, möglichst sachlich mit der Situation umzugehen.

Die Senatsbildungsverwaltung informiert in Abstimmung mit der Gesundheitsverwaltung und dem Robert-Koch-Institut tagesaktuell unter https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/ über das Thema und den Umgang mit dem Coronavirus im Kontext der Berliner Schule. Wir stehen als Schulleitung in engem Kontakt mit der zuständigen operativen Schulaufsicht, unsere Mobilfunknummern sind dort hinterlegt und sollten sich Entwicklungen ergeben, die ein umgehendes Handeln erforderlich machen, sind wir in der Lage, dies auch unverzüglich umzusetzen. Weitreichende Entscheidungen, wie zum Beispiel die Schließung einer Schule und die damit verbundene Aussetzung der Schulbesuchspflicht, können aber nur durch die Senatsbildungsverwaltung auf Weisung des Gesundheitsamtes erfolgen.

Wir als Schule sind in erster Linie bestrebt, die hygienischen Bedingungen im Haus intensiv im Blick zu haben. Hausmeister und Reinigungspersonal sind gehalten, regelmäßig die Seifenspender, Desinfektionsspender und Handtuchhalter auf den Toiletten zu kontrollieren und ggf. nachzufüllen. Unsere Lehrkräfte sind über Anschreiben der Senatsbildungsverwaltung für die unbedingte Einhaltung der hygienischen Etikette sensibilisiert und informieren auch ihre Schülerinnen und Schüler darüber.

Wir gehen allen Hinweisen auf mögliche Risikofälle in unserer Schule individuell und mit dem gebotenen Verantwortungsbewusstsein nach und halten uns dabei strikt an die vom Gesundheitsamt und der Senatsbildungsverwaltung vorgegebene Vorgehensweise.

Nach unserem Kenntnisstand gibt es bisher am OSZ IMT keinen COVID19-Verdachts- oder Erkrankungsfall.

Sollte sich an dieser Situation etwas verändern, halten wir Sie über unsere Website jederzeit auf dem Laufenden.

alle Meldungen

Haarlemer Straße 23-27
12359 Berlin
Tel.: 030-225027-800
Fax: 030-225027-809
E-Mail