Neuigkeiten vom OSZ IMT https://www.oszimt.de RSS Feed des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik de_DE webgroup@oszimt.de Sat, 23 Jan 2021 18:30:03 +0100 Sat, 23 Jan 2021 18:30:03 +0100 Homepage TYPO3 EXT:news news-523 Fri, 22 Jan 2021 18:13:44 +0100 Tage der offenen Tür 2021 - digital Bitte bereits notieren: Unsere Tage der offenen Tür finden in diesem Schuljahr ab 25.02.2021 in einem digitalen Format statt. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-522 Fri, 22 Jan 2021 18:00:00 +0100 Bewirb Dich jetzt! /kontakt/schueler-werden Das OSZ IMT bietet attraktive Alternativen zu herkömmlichen Gymnasien und zur betrieblichen Ausbildung. Informiere Dich jetzt über unser interessantes und zukunftsweisendes Bildungsangebot. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-521 Fri, 22 Jan 2021 12:00:00 +0100 Wochenpläne 2021/2022 /service/wochenplaene Die Wochenpläne des kommenden Schuljahres für die Bildungsgänge am OSZ IMT sind nun als Download online verfügbar. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-520 Thu, 21 Jan 2021 08:23:00 +0100 Corona-Schulinfo - Schulorganisation ab dem 25.01.2021 am OSZ IMT! /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=520&cHash=cf068832b05ec4d62b96fbccd8b89148 Informationen zur Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 25.01.2021 am OSZ IMT Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betriebliche Ausbildungspartnerinnen und -partner, 

auf Basis der Ergebnisse der Senatssitzung vom 20. Januar 2021 und mit Bezug auf den Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 19. Januar 2021 wurde ein aktuelles Organisationsschreiben von der Senatsbildungsverwaltung verfasst, nach dem die seit 11.01.2021 geltenden verbindlichen Regelungen für den Schulbetrieb am OSZ IMT vorerst auch weiterhin gelten und bis zum 12.02.2021 verlängert werden:

Ab 25. Januar 2021 bis vorerst zum 12.02.2021 gilt:

  1. Es findet für alle Bildungsgänge und alle Jahrgänge des OSZ IMT weiterhin grundsätzlich kein Präsenzunterricht, sondern ausschließlich digital gestützter Distanzunterricht in Form des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause (saLzH) statt.
    In Ausnahmefällen ist es in Abstimmung mit den Lehrkräften und der Schul-/Abteilungsleitung möglich, kleineren Gruppen von Schülerinnen und Schülern der Abschlussjahrgänge der dualen Berufsschule bzw. des beruflichen Gymnasiums ein Präsenzunterrichtsangebot auf freiwilliger Basis zu offerieren.
  2. Abschlussprüfungen der dualen Berufe finden statt. Klassenarbeiten und Klausuren werden in Ausnahmefällen vor Ort geschrieben. Informationen über Zeit und Ort der Klassenarbeiten werden u.a. über die Website und den Moodle-Klassenkurs kommuniziert.
  3. Praktika werden weiterhin nicht durchgeführt.
  4. Die Zeugnisse werden fristgerecht angefertigt, eine Ausgabe der Zeugnisse findet grundsätzlich nach den Winterferien statt.
    Ausnahmen von dieser Regel sind möglich, z. B. für die Ausgabe von Abschluss-, Abgangszeugnissen oder Zeugnissen des dritten Kurshalbjahrs der Qualifikationsphase, aber nur nach der Vereinbarung eines Termins mit der zuständigen Abteilungsleitung. Schülerinnen und Schüler sowie ggf. Erziehungsberechtigte werden über die Zeugnisnoten geeignet informiert, sofern Versetzung oder Abschluss gefährdet erscheinen. In allen anderen Fällen kann Schülerinnen und Schülern oder Erziehungsberechtigten eine Kopie des Zeugnisses auf Antrag per E-Mail übermittelt werden.

Der Senat wird voraussichtlich in der Woche vom 08.02.2021 über den weiteren Schulbetrieb in Berlin entscheiden. Wir hoffen, dass das Infektionsgeschehen dann konkretere Überlegungen für einen Wiedereinstieg in den Präsenzbetrieb an Schulen möglich macht.

Damit wir - insbesondere in Hinblick auf mögliche Schulöffnungen ab 15.02.2021 - einen verlässlichen Überblick über die aktuellen Infektionszahlen am OSZ IMT bekommen, möchten wir Sie bitten, uns eine Covid-19-Infektion bzw. eine angeordnete Quarantäne (Lehrkräfte bzw. Schülerschaft) auch weiterhin umgehend telefonisch oder über unser Corona-Kontaktformular [hier klicken] zurückzumelden - geben Sie dafür bitte unbedingt folgende Daten an:

  • Nachname, Vorname
  • Klasse
  • Handy- oder Telefonnummer für Rückruf
  • Datum des positiven Testergebnisses / Beginn der Quarantäne

Daneben finden Sie unter https://www.oszimt.de/covid-19 alle wichtigen Informationen und Dokumente gruppenspezifisch zusammengestellt, die ebenfalls regelmäßig aktualisiert werden.

Links:
Weitere Mitteilungen der Schulleitung und wichtige Dokumente zum Corona-Virus im Kontext Schule

]]>
Social Media facebook twitter Homepage corona 2020/2021
news-501 Mon, 19 Oct 2020 10:25:00 +0200 connect2company: Lehrer*innen-Exkursion zu moontelecom – 23.09.2020 https://pilot.connect2company.de/2020/10/08/exkursion-zu-moontelecom-23-09-2020/ Die erste Lehrer*innen-Exkursion im Schuljahr 2020/21 im Rahmen der Lernortkooperation ging zum Ausbildungsbetrieb moontelecom am 23. September 2020. Social Media facebook twitter Homepage connect2company 2020/2021 news-500 Wed, 14 Oct 2020 17:00:27 +0200 Europäische Erfahrungen mit Online-Learning in der COVID-Krise /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=500&cHash=91640645d5c8359eede67102c5feb208 Welche Erfahrungen haben Berufsbildungseinrichtungen in Europa während der COVID-Pandemie bisher gemacht? Wie setzen sie digitale Medien im Unterricht ein? – Wir laden ein zur Teilnahme an einem Webinar, in dem aus vier Partnerländern des OSZ IMT zu diesen Fragen berichtet wird. Die aktuelle steigenden Fallzahlen der COVID-19 Infektionen und die damit einhergehenden Einschränkungen machen erneut deutlich, wie wichtig neben dem normalen, im Präsenzbetrieb durchgeführten Unterricht der Einsatz von digitalen Medien für die Kommunikation zwischen Lehrkräften und Lernenden , aber auch zwischen den Lernenden ist. Neben einer guten technischen Ausstattung der Schulen ist vor allem die methodisch-didaktische Kompetenz der Lehrkräfte im Umgang mit digitalen Medien ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des sog. Fernunterrichts. Hierzu gehören u.a. auch ein sachgerechter und auf verschiedene Zielgruppen angepasster Einsatz verschiedener digitaler Tools sowie Möglichkeiten des Feedbacks und der Evaluation von digital übermittelten Arbeitsergebnissen und Leistungen.

Das OSZ IMT arbeitet im Rahmen eines europäischen Partnerschaftsprojektes mit dem Titel „Digitalized Learning Path for Educational Organizations“ zusammen mit Partnereinrichtungen aus Portugal, Dänemark, Österreich und Finnland an Konzepten für die Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften, die für einen optimalen didaktisch und methodisch begründeten Einsatz digitaler Medien - nicht nur im Online-Unterricht - geeignet scheinen.

Am 29. Oktober 2020, von 12.00 bis 13.00 Uhr stellen die Partnereinrichtungen des OSZ IMT in einem Webinar einige ihrer Ergebnisse zu diesem Themenbereich vor. Wir laden herzlich ein, sich über die Webseite des Projekts anzumelden.

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2020/2021
news-499 Mon, 12 Oct 2020 12:02:02 +0200 EinheitsEXPO mit KI und Kahoot /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=499&cHash=d2fd799005f281deb1c03b60d9fe32a9 Ende September besuchte die Klasse FA 92 mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Deutschländer die EinheitsEXPO in Potsdam. Ende September besuchte die Klasse FA 92 mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Deutschländer die EinheitsEXPO in Potsdam. Die EinheitsEXPO ist die Corona-konforme Alternative für das große Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit. Das 30-jährige Jubiläum der Deutschen Einheit findet in diesem Jahr turnusmäßig in Potsdam statt, da Brandenburg aktuell den Bundesratspräsidenten stellt. Dazu wurden im gesamten Stadtgebiet Exponate und gläserne Pavillons aufgebaut, mit denen sich die Bundesländer, die Verfassungsorgane und weitere Institutionen und Künstlergruppen präsentieren.

Erste Station für die FA 92: Ein Gespräch mit dem Technische Leiter der Ausstellung, der die IT-Infrastruktur der Ausstellung erläuterte. Unter anderem gibt es fünf Meter hohe LED-Tower für die Besucherlenkung, Service-Infos und die multimediale Erinnerung an historische Momente. Eine weitere Innovation ist ein künstlicher See, der durch LED und wasserfarbene Folien den Brandenburger Beitrag, ein Hausboot mitten auf dem Alten Markt, stimmungsvoll umrahmt.

Zweiter Höhepunkt, nicht nur in fachlicher Hinsicht, war die Besichtigung des Pavillons von Baden-Württemberg. Ausgestellt ist ein interaktives Kunstwerk, das Passanten in die Bilderwelten und unterschiedlichen Kunststile integriert. Ein Entwickler dieses Projekts berichtete, dass das Tübinger Unternehmen mit derselben Künstlichen Intelligenz auch Programme für präzises Operieren von Karzinomen und für die Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse entwickelt (siehe Links). Ihren eigenen Beitrag zum Jubiläum gestalteten die Schüler*innen, indem sie gemeinsam ein Kahoot-Quiz zum Einheitsjubiläum und zur Ausstellung erstellten. Später wurde es mit viel Freude und Erkenntnis bei der Nachbereitung der Exkursion in der Schule gespielt.

Links:
EinheitsEXPO
www.kreative-ki.de
Kahoot-Quiz (LogIn notwendig).

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-496 Tue, 22 Sep 2020 14:10:40 +0200 Kursfahrt der OG8 nach Prag /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=496&cHash=e24faf457cfd7cc3bf33e14842a649ca Vom 17. bis zum 21.08.2020 erkundeten die Schülerinnen und Schüler der OG8 die wunderschöne Stadt Prag bei herrlichem Wetter und bester Stimmung. Ein Bericht von Alexis Sreckovic Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen und Lehrern Frau Meschko, Frau Gester, Herrn Herzberg und Herrn Franconi begann am 17.08.2020 unsere Fahrt mit dem EC 171 nach Prag am Hauptbahnhof. Schon bei der Abfahrt machte sich der Corona-Virus bemerkbar, da in Deutschland in allen Zügen die Maskenpflicht gilt – dies sollte jedoch, wie sich herausstellte, für uns kein Problem darstellen, da die Zugfahrt von etwa 4h mit unterhaltsamer Begleitung wie im Flug verging. Wie wir uns in den Abteilen aufteilten, sollte später auch den Grundstein für die Zimmerverteilung in unserem Hotel Olympik Tristar darstellen. Angekommen am Hlavni Nadrazi in Prag lernten wir auch unseren deutschsprachigen Reisebegleiter Gustav kennen, welcher uns direkt überlebenswichtige Informationen gab, wie beispielsweise Geldwechselmöglichkeiten und allgemeine Informationen zum Aufenthalt im Hotel.

Nachdem wir etwas Zeit für das Beziehen der Zimmer erhielten, ging es auch schon los in die Stadt. Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel bekamen wir täglich von unseren Lehrern. Bevor wir mit einer verhältnismäßig sehr schnellen Rolltreppe aus Sowjetzeiten von bis zu 87 Metern Länge in das Prager Metronetz eintraten, wurden wir über die Corona-Regulationen in Prag belehrt, welche für uns lediglich beinhalteten, dass im gesamten Metrobereich die Maskenpflicht gilt – sonst nahezu nirgends.

Angekommen in der Stadt besuchten wir eine der neusten Sehenswürdigkeiten von Prag: den Kafka-Kopf, eine bewegliche Skulptur aus Metall, die über 10m hoch ist und sich ständig bewegt und verändert. Weiterhin haben wir das hängende Pferd in der Lucerna Passage besucht.

Am folgenden Tag erhielten wir eine Rundtour durch die Prager Altstadt und konnten uns einen Eindruck von den Burgen, der Karlsbrücke und dem im Jugendstil erbautem Gemeinde- bzw. Repräsentationshaus verschaffen.

Am dritten Tag unserer Pragfahrt erhielten wir, wie am Vortag auch, eine halbtägige Stadtführung, dieses Mal durch das Burgviertel, in welchem wir viele Informationen zur Geschichte von Prag bekamen, wie beispielsweise, dass es 1541 einen verheerenden Brand gab, nach dem die Stadt einen völligen Umbau erhielt und mit dem Bau von Palästen angefangen wurde.

Außerdem besuchten wir den Franziskaner Garten, welcher eine einzigartige Naturoase darstellt und einen Spielplatz für Kinder sowie Skulpturen beherbergt.

Auf der Prager Kleinseite (gegenüber der Altstadt) besuchten wir des Weiteren die Skulptur Pissende Männer im Hof des Kafka-Museums, welche Frust über die historische Vergangenheit der Tschechischen Republik in Europa ausdrücken soll und von dem Bilderhauer David Černý erstellt wurde.

Am folgenden Tag besuchten wir das Kafka-Museum, welches eine möglichst kafkaeske, also seltsam bedrückende, Atmosphäre erzeugen sollte. Als Quintessenz des Vortrages konnten wir mitnehmen, dass Kafka nicht mit dem Gedanken leben konnte, dass sein Leben sinnlos enden würde und sich daher die höchstmöglichen Ansprüche setzte, um dem entgegenzuwirken.

Prag ist sehr bekannt für seine Biere, weshalb wir am vorletzten Tag die Brauerei des weltbekannten Bieres Staropramen besuchten, in welchem wir vieles über die Herstellung und Geschichte des über 150 Jahre alten Bieres erfahren konnten. Alle, die über 18 waren, durften außerdem auch ein Bier probieren.

Am Tag der Abreise checkten wir um 10:00 aus und fuhren um 16:45 ab. Bis dahin verbrachten wir unsere Zeit noch in der Stadt und konnten uns nochmals einen individuellen Eindruck verschaffen.

Insgesamt war es eine sehr interessante Erfahrung und die meisten von uns konnten einen positiven Eindruck von Prag mitnehmen. Besonderen Dank an die Lehrer, welche uns begleiteten bzw. die Reise organisierten und unseren Reisebegleiter Gustav für die schöne Zeit.

]]>
Homepage
news-495 Fri, 11 Sep 2020 14:42:00 +0200 Arbeitsgemeinschaft: Java™ Certification Workshop /bildungsangebot/zusatzqualifikation/java-zertifizierung Im Oktober startet wieder die Vorbereitung auf die Java-Zertifizierung. Interessierte Schüler*innen und Lehrkräfte sind herzlich eingeladen! Erste Termine sind 29.10., 5.11. bzw. 12.11.2020. Homepage 2020/2021 news-494 Mon, 07 Sep 2020 10:25:59 +0200 Rückblick 4. Ausbilder*innentreffen duale IT-Berufe https://pilot.connect2company.de/2020/09/04/rueckblick-4-ausbilderinnentreffen-am-osz-imt-02-09-20/ Nun fand endlich das 4. Ausbilder*innentreffen der dualen IT-Berufe am OSZ IMT statt. Der Fokus lag auf der Neuordnung der IT-Berufe und die damit verbundenen Änderungen in den Rahmlehrplan und Ausbildungsordnung. Social Media facebook twitter Homepage connect2company 2020/2021 news-491 Wed, 12 Aug 2020 12:23:33 +0200 Beachvolleyball am OSZ IMT /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=491&cHash=9fe428a388b88ebe466461a553a04364 Unsere Beachvolleyballanlage wurde feierlich noch vor den Sommerferien eröffnet. Nun trifft sich dort die Volleyball AG dienstags um 15:15 Uhr. Neue Schüler*innen und Kolleg*innen sind herzlich willkommen. Dank der Beharrlichkeit unserer Schulleitung und der Fachleitung Sport war es kurz vor den Sommerferien soweit und die Eröffnung unserer Beachvolleyballanlage konnte feierlich zelebriert werden.

In einer Ansprache unseres Schulkoordinators Frank Binz erfuhren wir von unterschiedlichen Herausforderungen, welche das Projekt immer wieder ins Wanken brachten. Ina Fritsch, unsere engagierte Sportfachleiterin, hatte dazu auch einige Anekdoten beizusteuern. Um so schöner war für uns alle der Augenblick, in dem unser Schulkoordinator symbolisch das Band zur Anlage zerschnitt und wir auf diesen denkwürdigen Tag anstoßen konnten.

Die seit Wochen auf die Eröffnung hinfiebernden Volleyballspieler*innen der OSZ IMT Volleyball AG ließen es sich nicht nehmen, diesen Platz gebührend einzuweihen. Unser Dank geht an unseren Schulleiter Volker Dahms, der wieder und wieder die Gelegenheit ergriff, den Behördendschungel für uns zu lichten. Außerdem möchten wir uns auch bei Ina Fritsch und allen anderen Vorreiter*innen bedanken, welche nicht aufgaben die Aufmerksamkeit auf dieses lohnenswerte Projekt zu richten.

In diesem Zusammenhang soll auch auf unsere Volleyball AG aufmerksam gemacht werden, welche sich derzeit regelmäßig dienstags um 15:15 Uhr zusammenfindet. Hier spielen Schüler*innen und Kolleg*innen in ungezwungener Atmosphäre mit Freude am Sport und an Begegnungen. Die Volleyball AG ist seit einigen Jahren eine Bereicherung für unser Schulleben. Sie erfreut sich auch mit der Ausrichtung und Teilnahme an verschiedenen Turnieren, Volleyballcamps und Freizeitsport zunehmender Beliebtheit. Vielleicht ein Grund uns mal zu besuchen?

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-489 Mon, 10 Aug 2020 10:00:00 +0200 Schließfächer für Schülerinnen und Schüler http://www.astradirekt.de/ Alle Schülerinnen und Schüler können sich am OSZ IMT ein eigenes Schließfach mieten. Bei Online-Anmeldung kostet es 2,40 € pro Monat zuzüglich einmalig 30,-- € Kaution oder 10,-- € p.a. Schutzbrief. Dies ist ein Service der AstraDirekt Leasing & Service GmbH. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-481 Fri, 26 Jun 2020 17:50:00 +0200 Besuch im Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=481&cHash=cffcf28eb2979882dffcc999f424083a Studierende des ersten Jahres der Fachschule Medizintechnik und interessierte Lehrkräfte besichtigten am 12. Juni das Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße auf dem Berliner Messegelände. Durch Vermittlung des Kollegen Döbler konnten die Studierenden des ersten Jahres der Fachschule Medizintechnik und interessierte Lehrkräfte die Gelegenheit erhalten am 12.6.2020 nachmittags das Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße zu besichtigen.

Frau Bettina Hufe, die Projektleiterin Bau von den BG-Kliniken, führte uns gemeinsam mit verantwortlichen Planern für Medizintechnik durch das Zentrum und wurde nicht müde, uns von diesem spannenden Projekt zu berichten. Die knapp zwei Stunden verflogen wie im Flug und die Begeisterung über das, was bei dieser Mammutaufgabe von allen Beteiligten geleistet wurde, klang bei allen Erklärungen durch.

Wir erfuhren, welche Anstrengungen, Flexibilität, Einfallsreichtum und vor allem Teamarbeit es bedurfte, in sehr kurzer Zeit dieses Zentrum in Betrieb zu nehmen.

Es wurde uns berichtet über die Notwendigkeit und die Problematik der Anbindung der technischen Infrastruktur, über die besondere Gestaltung und Ausstattung des Fußbodens, über die Konstruktion der Medizinischen Gasversorgung an das Patientenbett, über die Logistik der Versorgung der Patienten, über die Ausstattung mit medizinischem Personal und dessen Vorbereitung auf diesen speziellen Einsatz, über den Schallschutz, die Brandsicherheit, die Beschaffung der Medizintechnik in extrem kurzer Zeit und, und, und – ich habe sicher noch einige Themen vergessen.

Was uns hier wieder sehr klar vor Augen geführt wurde, ist dass Medizintechnik sehr breit gefächert ist.

Wir danken allen Beteiligten, die uns vor Ort so engagiert geführt und informiert und geduldig unsere Fragen beantwortet haben.

Links:
Fachschule Medizintechnik

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-482 Fri, 26 Jun 2020 17:29:00 +0200 Curriculum neue IT-Berufe verabschiedet /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=482&cHash=45fae6f854e17298d46d11944227a1c5 Die Berufsschule für die IT-Ausbildung am OSZ IMT startet mit einem neuen bildungsgangspezifischen Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich in das neue Schuljahr. Die Abteilung 1 am OSZ IMT hat mit überwältigender Mehrheit das Bildungsgangspezifisches Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung am OSZ IMT verabschiedet. In einem Kraftakt von wenigen Monaten haben die beteiligten Fachbereiche das 50seitige schulische Regelwerk für die fünf Lernfelder des ersten Ausbildungsjahres der Fachinformatiker*innen und IT-Systemelektroniker*innen formuliert. Das Curriculum setzt die KMK-Rahmenlehrpläne der Neuordnung der IT-Berufe um und gilt ab dem Schuljahr 2020/2021.

In Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg und den Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover hat das Planungsteam eine Vorlage für die Strukturierung/Darstellung von Modulen zu den Lernfeldern erstellt und die Lernfelder inhaltlich abgeglichen. Im Gegensatz zu den KMK-Rahmenlehrplänen, die als rechtlich verpflichtende Grundlage der Ausbildung sehr oberflächlich formuliert sind, bietet das nun vorliegende schulintern verpflichtende bildungsgangspezifische Curriculum konkrete Module, die alle Lehrenden als Basis für den Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung unterstützen sollen. Somit ist auch gewährleistet, den Lernenden eine weitestgehend einheitliche Ausbildung anbieten zu können und dass alle Lehrenden einen Überblick über die Gesamtheit der Module erhalten.

An der Erstellung der insgesamt 18 Module haben 29 Kolleg*innen der Fachbereiche IT-Systeme, vernetzte IT-Systeme, Wirtschaft und Informationstechnik in mehr als 100 Teamsitzungen mitgewirkt.

Links:
Information bzgl. der Neuordnung der dualen IT-Berufe (connect2company)
Abteilung 1 am OSZ IMT
Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg
Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover
 

]]>
facebook twitter Homepage connect2company Schuljahr 2019/2020
news-478 Wed, 24 Jun 2020 14:51:55 +0200 Digitaler Unterricht am OSZ IMT in Zeiten von COVID-19 /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=478&cHash=29d89fe4670cb57e2bc9043af1637a14 Die Corona-Krise hat auch uns vor große Herausforderungen gestellt. Hier geht es zu den Auswertungen der Umfragen zum Fernunterricht der Schüler*innen und Lehrer*innen. Welche Erfahrungen haben wir? Was wollen wir erreichen?

Die rasche Schließung der Schulen im März dieses Jahres führte auch am OSZ IMT zu einem rapiden Anstieg des über digitale Medien vermittelten Unterrichts in allen Bildungsgängen. Wenngleich das OSZ IMT als ausgewiesene IT-Lehrstätte über technische Kapazitäten und Kompetenzen im Umgang mit Moodle, Videokonferenzen, Chats etc. verfügt, gab es etliche Hindernisse und Schwierigkeiten zu bewältigen. So zeigte sich, dass unsere Lernenden teils nur schwer erreichbar waren, teils durch betriebliche und familiäre Anforderungen überfordert und teils auch durch technische Probleme in ihrer häuslichen Umgebung an effektivem Lernen gehindert wurden. Gleichfalls zeigten sich auf Seiten des Kollegiums datenschutzrechtliche Bedenken, fehlten Abstimmungen zu Art und Umfang sowie zur Verbindlichkeit der Nutzung digitaler Medien ebenso wie Erfahrungen in Einsatz agiler Lernplattformen.

Um diese Teilbefunde zu prüfen und ein allgemeines Bild aller Abteilungen gewinnen zu können, um auch dabei auch die Erfahrungen und Wünsche der Schülerinnen und Schüler aufzugreifen, führte das OSZ IMT im Juni 2020 eine Umfrage unter Lernenden sowie Lehrkräften des OSZ IMT durch. Bezogen auf den Zeitraum von März bis Juni 2020 wurden Erfahrungen, Umsetzungsformen aber auch Probleme des erteilten Unterrichts erfragt.

Wir dokumentieren hier unsere Studie und zeigen auf, welche Konsequenzen das OSZ IMT hieraus abgeleitet hat. Vor dem Hintergrund des Medienentwicklungsplans des OSZ IMT, neu gewonnener Impulsen für die Fortbildung des Kollegiums sowie einem fortlaufenden Ausbau der technischen Grundlagen der beruflichen sowie allgemeinbildenden Bildungsgänge werden wir auf die sichtbar gewordenen Defizite reagieren.

Ergebnisse:

Zusammenassung der Ergebnisse und daraus abgeleitete Konsequenzen: Ergebnisse der Befragung zum digitalen Unterricht unter Covid-19 am OSZ IMT.pdf

Detailierte Auswertung zur Schüler*innenumfrage.pdf

KORRIGIERTE FASSUNG: Detailierte Auswertung zur Lehrkräfteumfrage.pdf

 

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2019/2020
news-477 Mon, 22 Jun 2020 11:45:30 +0200 Europa-Aktuell: Keine Entsendungen mit ERASMUS+ im Kalenderjahr (2020) möglich! /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=477&cHash=3cbc19ce631b7ee90553475b259ab3c6 Das OSZ IMT wird auch nach den Sommerferien keine Entsendungen mehr im Kalenderjahr 2020 mit dem Förderprogramm Erasmus+ in das europäische Ausland durchführen. Das OSZ IMT wird auch nach den Sommerferien keine Entsendungen mehr im Kalenderjahr 2020 mit dem Förderprogramm Erasmus+ in das europäische Ausland durchführen. Obwohl in vielen Ländern bereits die durch die Pandemie COVID-19 bedingten Restriktionen gelockert wurden, besteht für das EU-Team noch keine Planungssicherheit. Wir können es gegenwärtig nicht verantworten, die oftmals mit schulischen Abschlüssen verbundenen Auslandspraktika anzubieten, da wir nicht ausschließen können, dass im Herbst ein erneuter Anstieg der Corona-Fallzahlen zu Abbrüchen, Rückholaktionen und insgesamt zu erheblichen Risiken für unsere Teilnehmer*innen führen könnte.

Interessenbekundungen für 2. Ausbildungsjahr bereits jetzt möglich!

Allerdings können alle Interessenten*innen, die ab August 2020 in das erste und zweite Ausbildungsjahr eintreten, schon jetzt ihr Interesse an der Teilnahme an einem Auslandspraktikum oder einem berufserkundenden Sprachkurs im Ausland per Email (europa(at)oszimt.de  oder doebler(at)oszimt.de ) anmelden. Wir führen eine Liste mit den zunächst unverbindlichen Anmeldungen und werden uns bei einer Rückkehr zum regulären Ablauf bei allen Interessenten*innen melden.

Weiterhin direkte Entsendungen durch Ausbildungsfirmen durchführbar!

Auszubildende, deren Firmen über direkte Partnerschaftskontakte im europäischen Ausland verfügen, können durch das OSZ IMT auch weiterhin direkt gefördert werden. In diesem Fällen kann das OSZ IMT die Kosten des Auslandspraktikums aus Fördermitteln übernehmen-

Beratung durch das EU-Büro findet statt !

Das EU-Büro ist nach den Sommerferien weiterhin besetzt. Bitte informieren Sie sich über den Aushang (Raum 3.205) oder über die Homepage über die aktuellen Sprechzeiten. Wir werden weiterhin generell über Fördermöglichkeiten - auch nach der Ausbildung- für Auslandseinsätze /-aufenthalte informieren; u.a. zu den Programmen Erasmus+,  „Weltwärts“, „Ausbildung Weltweit“, „EuroApprentices“ etc.  Ebenso können sich Ausbildungsbetriebe über die Organisation, den Ablauf und allgemeine Rahmenbedingungen beim EU-Team informieren.

Matthias Döbler (EU-Koordinator)

]]>
Social Media facebook twitter Homepage Europa 2019/2020
news-479 Fri, 19 Jun 2020 00:00:00 +0200 Abi 2020 /bildungsangebot/allgemeinbildung/abitur/abiturienten/abi-2020 Wir gratulieren den 41 Abiturientinnen und Abiturienten des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Wir gratulieren den Abiturientinnen und Abiturienten des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife.

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-475 Wed, 03 Jun 2020 17:50:53 +0200 Strahlenschutz in der Medizintechnik /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=475&cHash=ad826d5f1e48f9fb3dc223be33f18335 Am 26.Mai 2020 fand an unserem Oberstufenzentrum ein ganztägiges Seminar zum Thema „Strahlenschutz in der Medizintechnik“ für unsere Studierenden der Fachschule Medizintechnik statt. Am 26.Mai 2020 fand an unserem Oberstufenzentrum ein ganztägiges Seminar zum Thema „Strahlenschutz in der Medizintechnik“ für unsere Studierenden der Fachschule Medizintechnik statt.

Als Dozenten konnte ich Herrn Wilfried Schröter gewinnen. Herr Schröter, der unter anderem Leiter der Medizintechnik im AKH Celle und Strahlenschutzbeauftragter war, kann durch seine lange Berufserfahrung im Bereich der Medizintechnik und sein Expertenwissen überzeugen und für die Thematik interessieren. Für einen Medizintechniker sind nicht nur die physikalischen Grundlagen wichtig, sondern auch die rechtlichen Grundlagen und der Umgang mit diesem sensiblen Thema im medizintechnischen Umfeld.

Seine Begeisterung, an jungen Nachwuchs sein Wissen weiterzugeben und ihn für die Arbeit in der Medizintechnik zu bestärken, war in seinem Seminar zu spüren.

Dank seiner aktiven Mitarbeit im Fachverband Biomedizinische Technik wurde uns dieses Seminar ermöglicht, wofür wir uns als Fachbereich herzlich bedanken.

Links:
Fachverband Biomedizinische Technik
Fachschule Medizintechnik

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-474 Thu, 14 May 2020 09:03:14 +0200 Neues von der Baustelle /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=474&cHash=eb8ac0019c92d161ba8da0cb4f57de96 Viele der im März begonnen Arbeiten am OSZ IMT sind mittlerweile abgeschlossen, dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick über den Stand der Dinge. Beachvolleyballfeld:

Zwischen der Turnhalle und dem Sportplatz sind zwei Beachvolleyballfelder entstanden, deren Abnahme mittlerweile schon erfolgt ist und die nun darauf warten, bespielt zu werden! Leider gehört das Volleyballspielen zu den Sportarten, bei denen ein Sicherheitsabstand nicht gewährleistet werden kann und so müssen sich unsere Volleyballer*innen doch noch eine Weile zurückhalten...

Glasfaseranschluss:

Was lange währt... Nun ist es endlich doch soweit, die Verlegung der Glasfaserleitung von der Buschkrugalle bis in unserern Keller ist abgeschlossen, der Bagger ist abgezogen und die Übergabe sowie die Freischaltung des Netzzugangs sind erfolgt. Mittlerweile flitzen die Einsen und Nullen im Up- und Downstream mit einem GBit/s durch die Glasfaser und sorgen somit für eine erhebliche Verbesserung unserer schulischen Datenanbindung an den Rest der (digitalen) Welt.

Wasserspender:

Der Wasserspender steht nun einsatzbereit im Eingangsbereich des OSZ IMT und spendet gut gekühltes Nass mit oder ohne Kohlensäure.

Elektro- und Metallwerkstatt:

Die aufwändige Fußbodensanierung in den Räumen 1.4.19 und 1.4.19a ist abgeschlossen und der sanierte Hirnholzboden glänzt wie neu.

Energetische Sanierung des OSZ IMT:

Die Leuchtmittel in unserer Schule sind nunmehr fast vollständig gegen energiesparsame LED Leuchtmittel ausgetauscht woren.

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2019/2020
news-473 Thu, 14 May 2020 08:00:00 +0200 NEU: Informations- und Kommunikationsplattform connect2company /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=473&cHash=48dc4ad84172f09391e4afcb62e1bdd7 Das Informations- und Kommunikationsportal der Lernortkooperation der dualen IT-Berufe "connect2company" ist jetzt da. Der Lernortkooperation am OSZ IMT für die dualen IT-Berufe, „connect2company“, war es möglich, im Schuljahr 2018/2019 im Rahmen eines von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung geförderten Projektes zusammen mit der Firma VCAT GmbH ein Informations- und Kommunikationsportal zu entwickeln. Ziel dieses Portals ist es, den Austausch über Ausbildungsinhalte und –abläufe zwischen den an der Ausbildung beteiligten Betrieben und den Lehrerinnen und Lehrern des OSZ zu verbessern.

Nach der Entwicklung und Anpassung eines lauffähigen Prototypen zum Ende des Schuljahres konnte die erste Pilotphase im März 2020 gestartet werden. Ein wichtiger geplanter Meilenstein in dieser Pilotphase war die Dokumentation des 4. Ausbilder*innentreffens der dualen IT-Berufe Ende März 2020, auf dem u.a. wichtige Informationen zur Neuordnung der IT-Berufe  vorgestellt werden sollten.  Dieses Treffen musste jedoch aufgrund der geltenden Regelungen zum Infektionsschutz („Corona-Krise“) abgesagt werden.

Um allen an der Ausbildung Beteiligten trotzdem Zugang zu diesen Informationen zu ermöglichen, werden diese jetzt über das Portal bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es dort u.a. auch Erfahrungsberichte zum „Home-Schooling“ in Corona-Zeiten am OSZ IMT.  Über eine Registrierung für den internen Bereich gibt es auch die Möglichkeit, diese und andere Themen über eine interne Gruppenfunktionalität zu diskutieren und auszutauschen.  Das Team von „connect2company“ und auch die Lehrer*innen des OSZ IMT freuen sich auf einen regen Austausch.

Ihr connect2company-Team. 

Links:

connect2company Informations- und Kommunikationsportal

DKJS – Berufsschule Digital

VCAT GmbH

]]>
Social Media facebook twitter Homepage connect2company 2019/2020
news-469 Fri, 03 Apr 2020 11:41:37 +0200 Workshop Professionelle Vakuumtechnik /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=469&cHash=1f36cac11d1ef91f4a55ba88951081d1 Praxisausbildung in der Fachschule Medizintechnik am OSZ IMT - Die Firma Medela Medizintechnik führte einen Workshop zur Thematik „Professionelle Vakuumtechnik“ für die Studierenden und interessierte Lehrkräfte am 10. März 2020 durch. Am 10.3.2020 hat der Fortbildungsbeauftragte in der Business Unit Healthcare der Firma Medela Medizintechnik Herr Lochno einen Workshop zur Thematik „Professionelle Vakuumtechnik“ für die Studierenden der Fachschule Medizintechnik und für interessierte Lehrkräfte durchgeführt.

Die Firma Medela ist vielleicht Eltern durch ihre Milchpumpen bekannt, ein Teilprodukt der Produktsparte Business Unit Human Milk.

Für unsere Studierenden der Medizintechnik ist die Sparte Business Unit Healthcare von Belang und aus dieser resultierten die Inhalte des Workshops. Der Fachbereich Medizintechnik hat keine adäquate Technik im Bestand und aus diesem Grund wurden der Experte ins Haus geholt.

Im Workshop wurden sowohl einige theoretische Grundlagen vermittelt, als auch die passenden medizinischen Geräte vorgestellt. Im Vordergrund standen Geräte zur Absaugung der Atemwege, OP-Absaugsysteme und Geräte zur Thorax-Drainage-Therapie.

Die Teilnehmenden hatten Zeit, die mitgebrachten medizinischen Geräte und Produkte anzusehen, anzufassen und auszuprobieren, sofern das ohne Patienten möglich ist.Die Studierenden sind primär keine Anwender dieser Medizinprodukte, sondern im Vordergrund ihrer Tätigkeit steht die Technik der Geräte. Damit die Anwender mit den Medizinprodukten arbeiten können, ist der Medizintechniker unabdingbar.

Wir danken Herrn Lochno für den interessanten Workshop und hoffen, dass unsere nachfolgenden Studierenden die Thematik „Professionelle Vakuumtechnik“ wieder praxisnah erleben können.

Links:
Firma Medela Medizintechnik
Fachschule Medizintechnik

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-468 Mon, 30 Mar 2020 11:35:27 +0200 Wer baggert da so spät noch am Baggerloch? /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=468&cHash=37d60e1b05fd9865f4d94e470bc91cb4 Die Abwesenheit von Schülerinnen und Schülern aufgrund der Coronakrise wird zurzeit von vielen Handwerksfirmen genutzt und so wird am OSZ IMT fleißig gehämmert, gebohrt, geschliffen, gebaggert, geklebt und anderweitig gewerkelt, um den Zustand unserer Schule weiter zu verbessern. Die Abwesenheit von Schülerinnen und Schülern aufgrund der Coronakrise wird zurzeit von vielen Handwerksfirmen genutzt und so wird am OSZ IMT fleißig gehämmert, gebohrt, geschliffen, gebaggert, geklebt und anderweitig gewerkelt, um den Zustand unserer Schule weiter zu verbessern. Dieser Artikel gibt einen kleinen Überblick über alle Arbeiten, die gerade an unserer Schule stattfinden:

Glasfaseranschluss:

Die ersten 150 Meter von der Buschkrugallee bis zur Einfahrt ins OSZ IMT sind schon fertig, die Glasfaser liegt im Boden und das Pflaster ist schon wieder verlegt. Der Bagger ist jetzt in die Einfahrt zur Schule abgebogen und hat sich bis zum Tor vorgearbeitet, wenn alles gut geht liegt die Glasfaser bis Ostern im Haus, endlich! Im Zuge der Verlegung des Glasfaseranschlusses wurde in der Haarlemer Straße auch gleich noch eine Ladestation für Elektroautos geschaffen.

Elektro- und Metallwerkstatt:

Nachdem schon eine Reihe neuer Gerätschaften für die Elektro- und Metallwerkstatt angeschafft wurden, wie z.B. Werkbänke, Schraubstöcke, Standbohrmaschinen etc., steht nun auch die Sanierung der Hirnholzböden kurz vor dem Abschluss. Die Böden im Raum 1.4.19 und in der größeren Hälfte des Raumes 1.4.19a sind bereits fertig, im zweiten Bereich des Raumes 1.4.19a sind die Schäden des Bodenbelags größer, sodass ca. 6000 Holzklötze aus dem Boden entnommen, abgeschliffen und neu verklebt werden müssen. Auch diese Arbeiten sollten bis Ostern abgeschlossen sein.

Wasserspender:

Für die Anbringung eines Wasserspenders im Eingangsbereich des OSZ IMT musste für den Abwasseranschluss eine Kernbohrung durch den Fußboden in den Keller vorgenommen werden, die heute fertiggestellt wurde. Die technischen Voraussetzungen für die Anbringung des Wasserspenders (Trinkwasser-, Abwasser- und Stromanschluss) sind somit weitestgehend fertiggestellt und der Wasserspender kann bald aufgestellt werden. Ein Wasserspender im Flurbereich der 4. Ebene soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Turnhalle:

In der Turnhalle waren einige Beleuchtungssegmente defekt, im Zuge der energetischen Sanierung des OSZ IMT wurde nun die komplette Hallenbeleuchtung gegen eine energiesparende LED Beleuchtung ausgetauscht.

Unterrichtsräume:

Ebenfalls im Zuge der energetischen Sanierung wurde damit begonnen, alle Leuchtmittel in den Unterrichtsräumen gegen LED Beleuchtungsmittel auszutauschen.

LAN / WLAN:

Eine Fachfirma installiert zurzeit zusätzliche Netzwerkdosen in den Unterrichtsräumen, sodass in Zukunft alle Medienarbeitsplätze in den Unterrichtsräumen direkt über LAN an unser Netzwerk angebunden werden können. Gleichzeitig werden auch in einigen Flurbereichen noch zusätzliche Netzwerkdosen installiert, damit an diesen Stellen weitere WLAN-Access-Points installiert werden können und sich die WLAN Ausleuchtung unserer Schule weiter verbessert.

 

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2019/2020
news-465 Tue, 24 Mar 2020 09:50:10 +0100 4. Ausbilder*innentreffen der dualen IT-Berufe am OSZ IMT abgesagt /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=465&cHash=4f972c6ec9a52c4a53e1d24f79bf9370 Die für den 25.03.2020 geplante Veranstaltung, in der es hauptsächlich um die Information zur Neuordnung der IT-Berufe gehen sollte, entfällt. Sehr geehrte Ausbilder*innen und Ausbildungsverantwortliche,

wie sie evtl. bereits der Presse entnommen haben, sind die Berliner Oberstufenzentren seit Montag, den 16.03.2020, geschlossen. Dementsprechend dürfen auch keine Veranstaltungen im Haus durchgeführt werden.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen hiermit mitteilen, dass die für den 25.03.2020 geplante Veranstaltung entfällt, der geplante Live-Mitschnitt entfällt aus diesem Grund ebenfalls.

Die Erfahrungen, die wir in den letzten Tagen sammeln konnten, zeigen uns auch, dass eine zielführende Kommunikation mittels virtueller Durchführung der Veranstaltung für eine derart große Gruppe nicht geleistet werden kann. Um Sie dennoch über Aspekte im Rahmen der Neuordnung der IT-Berufe zu informieren, werden wir Ihnen demnächst schriftliche Informationen zukommen lassen.

Wir bedauern, dass wir diese Entscheidung treffen mussten, jedoch sehen wir es als angebracht an, in Anbetracht der durch den Coronavirus entstandenen Gesamtsituation, dass wir als Oberstufenzentrum verantwortungsbewusst, überlegt und vorausschauend handeln. Unsere Ziele sind, die Verbreitung des Virus einzudämmen, Zeit zu gewinnen und unser Handeln entsprechend anzupassen.

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-466 Tue, 24 Mar 2020 09:00:00 +0100 Projekttag „Nachhaltige IT“ /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=466&cHash=62a3c9388bcfe5ba24cfce4eb6e64b7a Für angehende Fachinformatiker*innen und Systemelektroniker*innen stehen IT-Technologien im Zentrum ihrer Arbeit. Dennoch sind die globalen Zusammenhänge bei der Herstellung und Entsorgung Ihres Equipments kaum Thema der theoretischen Ausbildung. Wir wollen das ändern. Für angehende Fachinformatiker*innen und Systemelektroniker*innen stehen IT-Technologien im Zentrum ihrer Arbeit. Dennoch sind die globalen Zusammenhänge bei der Herstellung und Entsorgung Ihres Equipments kaum Thema der theoretischen Ausbildung. Wir wollen das ändern.

Denn jeder produzierte Computer ist das Ergebnis von Know-How, Technik, Arbeit und Rohstoffen aus allen Kontinenten. Das bedeutet aber nicht, dass alle Beteiligten auch gleichermaßen davon profitieren. Wirtschaftliche Ausbeutung, schlechte Arbeitsbedingungen und katastrophale Umweltschäden in der Produktion und Entsorgung werden in der Öffentlichkeit bisher wenig reflektiert und wenn, dann ist es schwierig, daraus Konsequenzen zu ziehen.

Um diese Themen ging es am Projekttag „Nachhaltige IT“ am 19.02.2020, der vom OSZ IMT in Kooperation mit dem EPIZ – Zentrum für Globales Lernen in Berlin – mit den Klassen FA 96, FS 96 und FS 93 durchgeführt wurde.   Nach einer kurzen Begrüßung durch den Abteilungsleiter der dualen IT-Berufe, Andreas Görne, ging es morgens um 9.00 Uhr auch gleich los – in 4 Gruppen hatten die Auszubildenden am Vormittag Gelegenheit, während eines Workshops mitzuerleben, wie es um die Themen Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit im IT-Sektor bestellt ist. In der sich anschließenden Podiumsdiskussion mit Herrn Valentin Ribbeck von der CCVossel GmbH, Herrn Stefan Freese als ehemaligem Unternehmensgründer in Malaysia und Indonesien und Mauricio Pereira vom EPIZ e.V. wurde deutlich, dass das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile in den allermeisten IT-Unternehmen auch angekommen ist. Das bestätigten in einer sich anschließenden Umfrage auch die Auszubildenden. Allerdings ist es nach wie vor problematisch, den sozialen Aspekten der Nachhaltigkeit gerade im IT-Bereich gerecht zu werden. Davon konnte Stephan Freese aus eigener Erfahrung berichten.    Im Feedback bewerteten die Auszubildenden den Workshop und die Podiumsdiskussion als gute Gelegenheit, die Bedeutung der Thematik "Nachhaltigkeit und IT" überhaupt bzw. noch stärker ins Bewusstsein zu rücken.

]]>
facebook twitter Homepage connect2company 2019/2020
news-467 Tue, 24 Mar 2020 08:00:00 +0100 IT-Berufsperspektiven – die Firmenkontaktmesse am OSZ IMT /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=467&cHash=efb36581243f75146d9dce0438b46c6b Im Rahmen des diesjährigen „Tag der offenen Tür“ am 27. Februar 2020 fand die Mini-Firmenmesse „IT-Berufsperspektive“ für angehende Absolventen und Absolventinnen statt. Im Rahmen des diesjährigen „Tag der offenen Tür“ am 27. Februar 2020 fand die Mini-Firmenmesse „IT-Berufsperspektive“ für angehende Absolventen und Absolventinnen statt. Unsere Auszubildenden aus dem 3. Ausbildungsjahr der dualen IT-Berufe, der vollschulischen IT-Berufe sowie der angehenden Abiturienten des beruflichen Gymnasiums hatten die Gelegenheit, sich bei acht Firmen aus dem IT-Sektor über mögliche Berufsperspektiven an den Informationsständen zu informieren. Die Firmen CCVOSSELCommehr, Converum, Cortado, Ferchau, ITDZ, Landau Media und Westcon nutzten die Gelegenheit, sich den Auszubildenden zu präsentieren. 60% der teilnehmenden Firmen möchten nächstes Jahr wiederkommen.   
In diesem Zusammenhang ist für zukünftige Veranstaltungen dieser Art zu überlegen, ob man z.B. durch einen anderen Zeitpunkt eine noch höhere Resonanz bei den Auszubildenden und Absolventen erreichen kann als bei der diesjährigen Veranstaltung.

Die Veranstaltung wurde vom Team der Lernortkooperation am OSZ IMT „connect2company“ organisiert. In Absprache mit den Ausbildungsbetrieben wird es nächstes Jahr die 2. Firmenmesse geben, über die rechtzeitig informiert werden wird. 

Link: connect2company.de

]]>
facebook twitter Homepage connect2company 2019/2020
news-464 Fri, 13 Mar 2020 13:19:16 +0100 Can you see my art? /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=464&cHash=9568bc165627c8c5910722f85e65146e Kunstexkursion in die Ausstellung "Free update" von Björn Melhus. über den Ausflug im Februar 2020 in das KINDL - Zentrum für Zeitgenössische Kunst berichtet Delia Lüdke, Schülerin der OG 7. Zunächst begann die Ausstellung mit wenigen Reizen und das Thema setzte sich erst allmählich durch. Man sah den Oberkörper eines Offiziers, der den Besucher eigentlich nur anstarrte.

Danach ging es jedoch hektisch, bunt und schrill zum nächsten Exponat. Eine rosahäutige Frau flirrte über eine Leinwand und verkündete nur zwei Sätze in voller Lautstärke. Der Betrachter sollte anscheinend aus der Ruhe gebracht werden und das Gehirn einmal schnell hochfahren lassen. Die vielen bunten Farben, die sich alle paar Sekunden veränderten, hatten eine sehr aufwühlende Wirkung und man hat sich regelrecht in den nächsten Raum getrieben gefühlt.

Dieser war eher ruhig und entspannend und lud zur Genesung von dem eben Erlebten ein. Die Roboter waren sehr „schräg“, die von den Wänden abstehenden Monitore unterstützen dies noch einmal. Man musste sich bei manchen Posen der Roboter ein Kichern verkneifen. Der Film, der dann auf einen gewartet hat, der das eben schon Verdrängte ein bisschen harmloser erscheinen lassen sollte, war mindestes ähnlich verwirrend. Der kleine Naturschwammstaubsaugroboter tat einem richtig leid, und wenn ich der Roboter gewesen wäre, hätte es mich sicher auch ins Nirvana getrieben. Die Glitzerfunkenlichter haben ihn dann endlich erlöst und uns Zuschauer auch.

Die super bequemen Sitzsäcke im nächsten Raum luden zum Verweilen ein, doch der Schein trügt und man wird an den Offizier vom Anfang erinnert und bekommt die Krönung an Kunst zu spüren. Der letzte Film zeigt ein Zusammenspiel von einer sehr männlichen Domina, zwei Sportlern mit den Shirt-Aufdrucken „Independence“ und „Freedom“ und auf Totenbetten schlafenden Chirurgen mit dreckigen Socken, ähnlich dem Ku-Klux-Klan-Mitgliedern, die auf einmal fröhlich anfingen zu tanzen. Einer der Maskierten riss sich schließlich den Hut vom völlig entstellten Gesicht und schien sterben zu wollen. Auch die "Independence"-Figur will sterben, was dem Ganzen den Rest gibt. Nachdem weder die männliche Domina mit der liebreizenden Stimme, der Offizier, noch „Freedom“ ihn überzeugen können, ist der Zehnminutenfilm dann doch auch schon überstanden. Den völlig verstörten, in die Richtung geradezu erstarrten Blick, endlich von der Leinwand lösend, bemerke ich das bunt leuchtende Licht in meinem Rücken. Ich brauche nicht lange zu überlegen, um zu begreifen, dass den mittlerweile so bequemen, warm gesessenen Sitzsack aufzugeben eine bessere Option ist, als diesen Film ein zweites Mal schauen zu müssen.

Ich habe mich also erhoben und bin in diese besagte Ecke mit dem Licht gegangen. Vorgefunden habe ich ein auf einen Holztisch geklebtes IPhone, welches für Lastwagen aus Pappmaché, die davor angebracht waren, als Autokino dienen sollte. Es spielte auf Dauerschleife Crash-Szenen aus dem Actionfilm „Speed“. Das war tatsächlich das, womit ich am wenigsten gerechnet hatte in dieser Ausstellung, und das soll schon etwas heißen. Frau Buntebart ließ auf sich warten und so konnten wir nochmals den Film vom Beginn mehrmals sehen. Jetzt war es um uns geschehen. Wir wurden die Frage nicht mehr los: "Can you see my art?"

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-462 Thu, 27 Feb 2020 18:30:00 +0100 Tag der offenen Tür 2020 /ueber-uns/schulleben/tag-der-offenen-tuer Wir bedanken uns herzlichst für das rege Interesse an unserem diesjährigen Tag der offenen Tür. Sollten Sie ihn verpasst haben, so ist dies kein Problem, denn wir bieten individuelle Schul-Führungen (auch für Schulklassen) an. Bitte bereits notieren: Unser Tag der offenen Tür findet in diesem Schuljahr am 27.02.2015 statt.

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-461 Mon, 24 Feb 2020 09:00:00 +0100 OSZ IMT zeigt großes Engagement für Informatik-Talente /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=461&cHash=004629bd842c027e3281b049c47100fb Das OSZ IMT ist als „BwInf-Schule 2019/2020“ ausgezeichnet worden und erfährt damit eine Anerkennung für die besondere Förderung von Informatik-Nachwuchs. Alljährlich loben die Bundesweiten Informatikwettbewerbe diesen Preis aus. Der Bundeswettbewerb Informatik ist der wichtigste deutsche Schülerwettbewerb für junge Informatik-Talente. Er ermöglicht den Teilnehmenden, ihr Wissen zu vertiefen und ihre Begabung weiterzuentwickeln. So tragen der Wettbewerb und die teilnehmenden Schulen dazu bei, Jugendliche mit besonderem fachlichen Potenzial zu erkennen. Das OSZ IMT hat sich mit 18 Schülerinnen und Schülern am Wettbewerb beteiligt und damit die starke Rolle des Fachs Informatik an der Schule unterstrichen. Bundesweit belegte sie damit Platz 24 im Ranking der teilnahmestärksten Schulen. Insgesamt nahmen 1.462 Schülerinnen und Schüler an der 1. Runde des 38. Bundeswettbewerbs Informatik teil, darunter 184 Teilnehmerinnen, das entspricht einer Mädchenquote von rund 12,6 Prozent. Derzeit läuft die 2. Runde; hierfür haben sich 776 Teilnehmende, also 53,1 Prozent aller Teilnehmenden qualifiziert.

Alljährlich zeichnen die Bundesweiten Informatikwettbewerbe Schulen für ihre starke Beteiligung am Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) aus. Das OSZ IMT hat dabei einen Schulpreis gewonnen.

Der Bundeswettbewerb Informatik ist der traditionsreichste unter den Bundesweiten Informatikwettbewerben (BWINF) und richtet sich an Jugendliche bis 21 Jahre, die sich noch nicht in einem Studium bzw. einer Berufstätigkeit befinden. Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse an Informatik zu wecken sowie Informatik-Talente zu entdecken und zu fördern. Mit dieser Zielsetzung richtet BWINF neben dem Bundeswettbewerb zwei weitere Schülerwettbewerbe aus: den Informatik-Biber und den Jugendwettbewerb Informatik. BWINF ist darüber hinaus für die Auswahl und Teilnahme des deutschen Teams bei der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI) verantwortlich. Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Träger sind die Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik. Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe sind von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe und stehen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-460 Fri, 21 Feb 2020 08:40:10 +0100 Neue Monitore im Lernlabor /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=460&cHash=21d71b3c8c3342265a502c30bbb1ff82 Das OSZ IMT rüstet auf im Bereich der digitalen Bildung: Dank der Unterstützung der gematik GmbH konnten die Arbeitsplätze in unseren Lernbüros im Fachbereich Wirtschaft nun mit modernen 24"-Bildschirmen ausgestattet werden. Das OSZ IMT rüstet auf im Bereich der digitalen Bildung, um für die Herausforderungen der Digitalisierung gerüstet zu sein. Neben den Mitteln des Digitalpaktes, mit denen wir in den kommenden fünf Jahren besonders die Infrastruktur für mobile Endgeräte verstärken wollen, tauschen wir regelmäßig unsere Hardware gegen neue Systeme und rüsten vorhandene Rechner mit neuen Monitoren und SSDs auf.

Dank der Unterstützung der gematik GmbH konnten im Februar nun die Arbeitsplätze in unseren Lernbüros im Fachbereich Wirtschaft und eines unserer Programmier-Labore mit modernen 24"-Bildschirmen ausgestattet werden. Ein herzlicher Dank geht auch an die Kolleginnen und Kollegen, die Transport und Installation der Geräte organisiert und durchgeführt haben.

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-457 Fri, 07 Feb 2020 07:35:00 +0100 Pünktlichkeitsinitiative zum Schulhalbjahreswechsel 2020 am OSZ IMT! /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=457&cHash=52759e683f9f55f6e405166c54570044 Die Schulleitung setzt auch zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2019/20 ein Zeichen für Pünktlichkeit und wird in den beiden Wochen nach den Winterferien ab 10. Februar unsere Schülerinnen und Schüler persönlich begrüßen. Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2019/20 am OSZ IMT möchte die Schulleitung des OSZ IMT auch zum Halbjahreswechsel ein Zeichen für Pünktlichkeit setzen.

Wechselnde Teams der Schulleitung werden in den beiden Wochen nach den Winterferien ab 10. Februar 2020 täglich von 7:50 Uhr bis 08:10 Uhr vor der Schule präsent sein, unsere Schülerinnen und Schüler begrüßen und durch Gespräche und Hinweise wieder auf die Wichtigkeit und Notwendigkeit eines pünktlichen Unterrichtsbeginns aufmerksam machen.

Wir hoffen, dass es auch zum Halbjahreswechsel wieder gelingt, bei unseren Schülerinnen, Schülern und Auszubildenden durch unser gutes Vorbild ein Bewusstsein zu schaffen, dass neben entsprechenden Umgangsformen und gegenseitigem Respekt für den Aufbau einer guten und stressfreien Arbeitsatmosphäre auch ein gemeinsamer pünktlicher Unterrichtsbeginn gehört.

Der Unterricht an unserer Schule soll nicht durch permanente Störungen verspätet eintreffender Schülerinnen und Schüler unterbrochen werden.

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2019/2020