Neuigkeiten vom OSZ IMT https://www.oszimt.de RSS Feed des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik de_DE webgroup@oszimt.de Wed, 26 Jan 2022 13:04:15 +0100 Wed, 26 Jan 2022 13:04:15 +0100 Homepage TYPO3 EXT:news news-605 Mon, 24 Jan 2022 17:53:00 +0100 Corona-Schulinfo - Präsenzpflicht ab 25. Januar 2022 vorerst bis zum 28. Februar 2022 ausgesetzt! /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=605&cHash=69cb683cd14141c7ad8f33d51fc7a61d Informationen zur Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 25.01.2022 am OSZ IMT Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betriebliche Ausbildungspartnerinnen und -partner, 

wie Sie sicherlich bereits aus der Presse entnommen haben, hat Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse beschlossen, die Präsenzpflicht ab Dienstag, dem 25.01.2022, auszusetzen.

Die für die beruflichen Schulen/OSZ relevanten Regelungen, die ab Dienstag, dem 25.01.2022 - vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens – gelten, aus unserer Sicht hier kurz zusammengefasst:

Die Präsenzpflicht wird für alle Schülerinnen und Schüler aller Schulen ab dem 25.01.2022 bis auf Weiteres ausgesetzt!

  • Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst über die Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Sofern Eltern, bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler sich gegen eine Teilnahme am Präsenzunterricht entscheiden, wird von der Schule geprüft, ob und in welchem Umfang sie diesen Schülerinnen und Schülern Aufgaben für zu Hause mitgeben und kontrollieren können.
  • Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.
  • Um die Unterrichtsversorgung und den Lehrkräfteeinsatz bis zum 28. Februar 2022 für die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren möglichst planbar zu gestalten, sind die Erziehungsberechtigten/volljährigen Schülerinnen und Schüler und Studierende gehalten, die Nichtteilnahme am Präsenzunterricht in einem formlosen Schreiben schriftlich bei der Klassenleitung anzuzeigen.
  • Die Halbjahreszeugnisse werden grundsätzlich am letzten Schultag (Freitag, dem 28.01.2022) im Präsenzunterricht ausgegeben. Sollten Auszubildende, Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse am letzten Schultag nicht entgegennehmen können oder wollen, besteht die Möglichkeit, die Zeugnisse zu Beginn des kommenden Schulhalbjahres nach Absprache mit der zuständigen Abteilungsleitung bzw. dem Sekretariat abzuholen.
  • Der Senat wird in seiner Sitzung vom 01.02.2022 einen entsprechenden Beschluss fassen, der die Zeit nach den Ferien detailliert regelt.

Es gelten folgende Ausnahmen:

  • Prüfungen, Klausuren und Klassenarbeiten finden entsprechend der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen in Präsenz statt.
  • Praktika und Praxislernphasen finden, unter Wahrung der notwenigen Maßnahmen des Infektionsschutzes, weiterhin statt. Können Praktika bzw. Praxislernphasen aus Gründen, die die Schülerinnen und Schüler oder Studierenden nicht zu vertreten haben, oder aus schulorganisatorischen Gründen nicht durchgeführt werden, sind Ersatzleistungen mit fachpraktischem Bezug zu erbringen.

Wir bedauern, dass sich SenBJF - insbesondere nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre – mit dem Aussetzen der Präsenzpflicht wiederum für die schulorganisatorisch herausforderndste Variante für alle Beteilgten entschieden hat.

Für das Präsenzunterrichtsangebot bedeutet dies, dass in der Woche vom 24.01.2022 bis 28.01.2022 (KW 4) grundsätzlich alle bereits in den letzten Wochen durchgeführten Maßnahmen auch weiterhin Bestand haben werden.

!Die Schülerschaft an allen Berliner Schulen wird in dieser Woche dreimal getestet, in den beiden Wochen nach den Winterferien wird täglich getestet!

Es gilt weiterhin eine (vollständige) Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte pädagogische und nichtpädagogische Personal. Diese Pflicht betrifft das gesamte Gebäude und gilt auch im Unterricht und nunmehr auch wieder bei Prüfungen, Klausuren und Klassenarbeiten!

Im Außenbereich und vor dem Schulgelände kann auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verzichtet werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

Dienstbesprechungen und Sitzungen weiterer schulischer Gremien sowie Eltern- und Schülerversammlungen finden statt, teilnehmende Personen müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind, sofern sie nicht als Schülerinnen und Schüler bzw. Dienstkräfte der Schule ohnehin der Testpflicht unterliegen. Schülerfahrten, Exkursionen und Betriebspraktika finden statt.

Weitere Angebote, an denen die Schülerinnen und Schüler freiwillig teilnehmen, wie Arbeitsgemeinschaften, BuT-Lernförderung usw., finden in Präsenzform statt.

Mensa und Cafeteria sollten lediglich zum Verzehr von Speisen betreten werden, an jedem Tisch dürfen wegen der Abstandsregel maximal zwei Personen sitzen. Beim Gang von und zu den Tischen und bei der Ausgabe des Essens ist eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

Der Bereich unserer Mensa/Cafeteria stellt einen schützenswerten Bereich mit besonderer Priorität dar, da insbesondere in den offiziellen Pausenzeiten relativ viele Menschen zur Einnahme von Speisen und Getränken aufeinandertreffen, die in dieser Zeit zwangsläufig nicht durchgehend einen Mund-Nasenschutz tragen können. Durch verstärkte Aufsicht von Teams der Schulleitung gemeinsam mit den regulären Aufsichten und dem Kantinenpersonal, verleihen wir aktuell der Maßgabe von maximal zwei Personen pro Tisch besonderen Nachdruck. Um die Situation in den regulären Pausenzeiten jedoch zusätzlich etwas zu entspannen, haben wir mit dem Kantinenbetreiber verabredet, alle warmen Speisen grundsätzlich im gesamten Zeitfenster zwischen 10:30 Uhr und 14 Uhr anzubieten, so dass es möglich sein sollte, den Klassen ggf. flexible Pausen auch außerhalb der offiziellen Pausenzeiten zu ermöglichen – insbesondere, wenn diese mehrere Blöcke in einem Fach/Lernfeld hintereinander Unterricht haben. Wir hoffen, dass wir das Personenaufkommen im Bereich von Mensa und Cafeteria zum Schutz aller damit grundsätzlich etwas besser über den Tag verteilen können und sich dadurch ggf. auch Wartezeiten etwas verringern.

Insbesondere das wichtige regelmäßige Stoß- und Querlüften möglichst alle 20 Minuten im Unterricht auch bei kühleren Temperaturen erfordert, dass alle am Schulleben Beteiligten sich entsprechend kleiden.

Praktischer Sportunterricht sollte bevorzugt im Freien und möglichst ohne Körperkontakt stattfinden. Praktischer Sportunterricht findet ohne medizinische Gesichtsmaske statt. Bei der Nutzung von Duschen und Umkleiden in Sporthallen ist auf eine ausreichende Belüftung zu achten.

Hier finden Sie die aktuelle Version des Corona-Stufenplans für die Berliner Beruflichen Schulen.

Wir bitten alle am Schulleben Beteiligten auch weiterhin, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen und alle am OSZ IMT getroffenen Maßnahmen konsequent umzusetzen sowie die ergänzenden Regelungen zur Schul- und Hausordnung (https://www.oszimt.de/ueber-uns/schulleben/corona-ergaenzung-hausordnung) zu befolgen.

Sollten Sie selber Covid-19-Symptome verspüren bzw. wurde jemand in Ihrem Umfeld positiv getestet oder wurden Sie in häusliche Quarantäne geschickt?

Bitte informieren Sie uns telefonisch oder über unser Corona-Kontaktformular [hier klicken] und geben Sie unbedingt folgende Daten an:

  • Nachname, Vorname
  • Klasse
  • Handy- oder Telefonnummer für Rückruf
  • Datum des positiven Testergebnisses / Beginn der Quarantäne

Daneben finden Sie unter https://www.oszimt.de/covid-19 alle wichtigen Informationen und Dokumente gruppenspezifisch zusammengestellt, die ebenfalls regelmäßig aktualisiert werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei der Aufrechterhaltung des Schulbetriebes
am OSZ IMT!

 

Links:
Weitere Mitteilungen der Schulleitung und wichtige Dokumente zum Corona-Virus im Kontext Schule

 

]]>
Social Media facebook twitter Homepage corona 2021/2022
news-603 Wed, 19 Jan 2022 07:59:00 +0100 Tage der offenen Tür 2022 - digital /ueber-uns/schulleben/tag-der-offenen-tuer/tage-der-offenen-tuer-2022-digital Unsere Tage der offenen Tür finden pandemiebedingt auch in diesem Schuljahr ab 24.02.2022 in einem digitalen Format statt. facebook twitter Homepage 2021/2022 news-601 Fri, 07 Jan 2022 14:24:15 +0100 OSZIMT meets E-SportZ /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=601&cHash=02c5ed6c6558fa2b0f57c0b697cc41a2 Team aus der Klasse OG0 des beruflichen Gymnasiums des OSZIMT erreicht Viertelfinale der ESportZ-Schulmeisterschaft Unser Team aus der OG0 des Beruflichen Gymnasiums hat bereits erfolgreich 3 Teams hinter sich gelassen und ist bisher ohne Niederlage in das Viertelfinale eingezogen. 5 souveräne Siege und ein spannendes und sehr nervenaufreibendes Auftaktmatch gegen die BBZ RD-ECK TA.21 haben aber die Nerven unserer Viertelfinalisten gestärkt. Unsere ESportler haben sich gewissenhaft vorbereitet, gemeinsam trainiert, Gegner analysiert und auch ihre schulischen Aufgaben in dieser Zeit nicht vernachlässigt. Dies macht Lust auf weitere spannende Matches.

Das Viertelfinale wird am 11.1.2022 um 17:45 Uhr stattfinden und unter https://www.twitch.tv/esl_esportz übertragen. Fiebert mit uns und möge das bessere Team (unseres) gewinnen.

Computer- und Videospiele sind umstritten, wenngleich sich Bildungsexpert*innen inzwischen einig sind, dass es bei Gaming um mehr geht als nur Spiel und Spannung. Die Spieler*innen trainieren Konzentration, Ausdauer, Selbstreflexion und vorausschauendes Denken. Genauso werden Strategien erprobt und Teamgeist erlebt - Fähigkeiten, die auch in der Schule wichtig sind. Die ESportZ-Schulmeisterschaft (www.schulmeisterschaft.de) ist ein Tunier aus der Initiative von ESL Gaming und des Zeitungsverlag ZEIT.

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2021/2022
news-593 Fri, 03 Dec 2021 12:40:29 +0100 Sharing experiences – exploring common ground /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=593&cHash=efb1e1c9360845ab8ebf9ebae25a2c00 Im Rahmen des europäischen Partnerschaftsprojekt Digi-VET (Digital VET Readiness) fand vom 20. Bis 23. September des erste sog. Learning Teacher Training Treffen in Lissabon an der technischen Berufsschule INETE statt, bei dem verschiedene pädagogische Ansätze erörtert, Unterrichtsbeispiele erprobt und konzeptionelle Fragen digitalen Unterrichts erörtert wurden. Der folgende Artikel fasst den Verlauf und einige Ergebnisse zusammen. Sharing experiences – exploring common ground

First Learning Teacher Training  (LTT) took place in Lisbon from 20thto 23rd September 2021

Im Rahmen des europäischen Partnerschaftsprojekt Digi-VET (Digital VET Readiness) fand vom 20. Bis 23. September des erste sog. Learning Teacher Training Treffen in Lissabon an der technischen Berufsschule INETE statt, bei dem verschiedene pädagogische Ansätze erörtert, Unterrichtsbeispiele erprobt und konzeptionelle Fragen digitalen Unterrichts erörtert wurden. Der folgende Artikel fasst den Verlauf und einige Ergebnisse zusammen.

For the first time during our project, which had started in March 2021, the partners of DigiVET Readiness met for a common training event in Lisbon. So far, we had only been able to meet online. Unfortunately, the Norwegian partner. VAL Skoler was prevented from joining the meeting due to the decision of the school not to embark on travelling to avoid any risks caused by COVID. 
The Portuguese host, the vocational college INETE welcomed the participants already on the evening 19th of Sept. with a lovely get-together event at our hotel, close to the college, laying  the ground for a warm and cheerful atmosphere which stimulated our further work during these inspiring days.
 
Beyond the need to introduce the status of digital teaching and learning in each partner institution the main task of the following workshops consisted in sharing experiences and teaching tool for teaching which circled around the major themes of
•    How to provide motivation for learners to engage in digital learning? 
•    How to design collaborative projects – and enable students to create content?
•    How to create a community of e-learners and organize collaborative learning?
•    How to promote mutual exchange and interaction within groups via digital media?
Each of these questions had previously been assigned to one of the partner institutions, whose specific approaches were not only presented but made available by training on the spot. Following these exercises (which was great fun!) we touched upon further issues in relationship to digital teaching within our quite different educational contexts. 
 
How did each partner respond to the unequal social backgrounds of students? Which experiences did we have with new communication structures caused by distance learning and the increased necessity to stay in contact with learners via video conference systems or LMS? 
We agreed that digital teaching should be based on a clear and sequential model of how to introduce and later enrich digital teaching starting from introductory phases up to higher competences in using digital media for teaching, instruction, and self-learning. The outcome of these phases should be evaluated and their impact on learners as well as teaching staff continuously monitored. Though we also touched upon the necessity of adding a pre-evaluation of learner´s introductory skills, competences, and previous learning experiences there was hardly time to explore this topic any further.
In view of our initial task to consider the pre-requisites of digital teaching and learning, there was a consensus that digital readiness and a qualified performance of institutions would have to consider at least the following dimensions:
1.    The previous experiences and digital competencies of learners as well as teachers,
2.    The organisational structure of educational institutions and the competencies and skills of teachers as well as the technical equipment available to them,
3.    Further, the use and common access of learners and teachers to a learn management system (LMS) as a basis for strong, sharing, evaluation and communication seems important,
4.    Digital tools allow but also demand a great deal of structured cooperation among the teaching staff within departments and subject areas. Rather than using individually selected tools for teaching, it seems more appropriate to arrange for a selected set of tools which support the teaching proves as well as the desired growth of competencies and employability.
These outcomes just indicate just a few issues of our intense discussions and are by no means comprehensive. But they provide us, despite the differences of our institutions, with trajectories for the next steps within the common project and will further be explored in our sessions.


Fernanda Torres, the inviting director of INETE, enriched our meeting by organizing a visit the QUIDGEST, one of the leading companies to develop analytical and procedural software to control and structure business processes. 
Some of the employees had been students at INETE. We were impressed how well they had been able to integrate into this specialized field of software production, demanding not only programming skills but also a variety of transversal skills in languages, communication, independent learning, problem solving. We will further investigate and clarify those dimensions of digital readiness in our next meetings and our internal efforts to promote not only readiness but positive outcomes.

The next LTT will take place in Berlin, early March 2022. Many thanks again to Fernanda and all the colleagues and staff of INETE for their warm, efficient, and productive hospitality! 
(Matthias Döbler, OSZ IMT)

Webseite des Projekts:www.digi-vet.org
 

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2021/2022
news-585 Mon, 25 Oct 2021 12:20:00 +0200 Ausbildungsbegleitende Sprachförderung für Auszubildende /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=585&cHash=9ff94305ba67764d89757c87f586a996 Die Berlitz Deutschland GmbH bietet ergänzend zum Berufsschulunterricht eine durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderte berufsbezogene Sprachförderung an. Ziel ist die Unterstützung der Berufsschüler*innen des OSZ IMT zum Erreichen des Bildungsziels. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Berlitz Deutschland GmbH bietet ergänzend zum Berufsschulunterricht eine geförderte berufsbezogene Sprachförderung an. Ziel ist die Unterstützung der Berufsschüler*innen des OSZ IMT zum Erreichen des Bildungsziels.

FÜR WEN?

Teilnehmen dürfen Schüler*innen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete mit Sprachförderbedarf, die eine duale IT-Ausbildung an unserem OSZ absolvieren.

Ziel der ausbildungsbegleitenden Deutschkurse…

…ist der Aufbau der sprachlich-kommunikativen Kompetenz mit besonderer Ausrichtung auf

  • die schriftliche IHK-Prüfung (2/3 Anteil)
  • das Fachgespräch (1/3 Anteil)

Inhalte sind…

  • Fragestellungen richtig verstehen
    Was ist gemeint? Unterschiede zwischen beschreiben, darstellen, charakterisieren erkennen.
  • Grammatik im Allgemeinen
    Wiederholung der Grammatik, Sicherheit schaffen
  • Textverständnis
    Texte richtig lesen und interpretieren, Inhalte richtig verstehen
  • Fachwortschatz erweitern
    Fremdwörter & deutsches Fachvokabular
  • Satzbau und Satzzeichen
    Bedeutung der Satzzeichen erkennen und unterscheiden können
    Beispiel:
    Computer arbeitet, nicht ausschalten!“ ODER „Computer arbeitet nicht, ausschalten!

Wie, wann und wo findet der Unterricht statt?

Die Kurse werden durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und sind kostenlos. Sie werden zu 100% online mittels Zoom durchgeführt. Benötigt wird hierfür ein PC oder Laptop mit Webcam und ggf. Headset. Start der Kurse ist für November 2021 geplant, pro Woche sind 2 Unterrichtszeiten mit jeweils 135 Minuten vorgesehen. In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

LERNMATERIAL…

  • wird von der Berlitz Deutschland GmbH bereitgestellt

ANMELDUNG?

Für die Anmeldung wenden Sie sich direkt an die Berlitz Deutschland GmbH, nutzen Sie hierfür das Anmeldeformular. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte an roxana.buchner(at)berlitz.de

 

WAS MUSS ICH ZUM GESPRÄCH MITBRINGEN?

Alle interessierten Auszubildenden/Schüler*innen möchten bitte zur Anmeldung folgende Unterlagen in Kopie mitbringen (soweit vorhanden):

  • Pass / Personalausweis
  • Ausbildungsvertrag
  • Sprachzertifikate

 

Geflüchtete Personen bringen bitte zusätzlich folgende Unterlagen mit:

  • Nachweis zum Aufenthaltsstatus (soweit nicht aus dem Pass ersichtlich)
  • ggf. Nachweis über Beantragung einer Ausbildungsduldung 3 + 2 bei der Ausländerbehörde

 

SPRACHKURSTRÄGER

Die begleitende Sprachförderung wird an unserem OSZ durch den vom BAMF zugelassenen Sprachkursträger Berlitz Deutschland GmbH durchgeführt.

Berlitz Deutschland GmbH

Berlitz Center Berlin Charlottenburg

berlin(at)berlitz.de

Tel 030 88 77 432 0

 

Ansprechpartnerin:

Frau Buchner
roxana.buchner(at)berlitz.de

]]>
Homepage
news-576 Tue, 21 Sep 2021 09:26:23 +0200 Das neue OSZ IMT - Portal /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=576&cHash=4e10d4385851fc6d84c8c733fdc74ef6 Am Samstag, dem 25.09.2021, wird der LDAP-Authentifizierungsserver des OSZ IMT durch einen neuen, leistungsfähigeren Server ersetzt, dem wir den Namen OSZ IMT - Portal gegeben haben. Ab diesem Datum sind Anmeldungen auf unseren digitalen Diensten nur noch mit den Daten der neuen Benutzerprofils auf dem OSZ IMT - Portal möglich. Am Samstag, dem 25.09.2021, wird der LDAP-Authentifizierungsserver des OSZ IMT durch einen neuen, leistungsfähigeren Server ersetzt, dem wir den Namen OSZ IMT - Portal gegeben haben. Ab diesem Datum sind Anmeldungen auf unseren digitalen Diensten nur noch mit den Daten der neuen Benutzerprofils auf dem OSZ IMT - Portal möglich.

Alle Schülerinnen und Schüler die sich nach dem 06.09.2021 auf dem LDAP-Authentifizierungsserver registriert haben, wurden parallel - mit identischem Benutzernamen und Passwort - auch auf dem OSZ IMT - Portal registriert und über diesen Vorgang per E-Mail in Kenntnis gesetzt.

Alle Benutzerinnen und Benutzer unseres LDAP-Authentifizierungsserver, die vor dem 06.09.2021 schon einen Benutzeraccount auf dem LDAP-Authentifizierungsserver hatten müssen eine Erstanmeldung auf dem OSZ IMT - Portal durchführen, um Ihren neuen Benutzeraccount zu aktivieren und sich ein Passwort zu geben. Sie haben bereits eine E-Mail erhalten, in der die notwendigen Schritte für die Aktivierung des Benutzerkontos auf dem OSZ IMT - Portal erläutert wurden.

Anleitung Erstanmeldung OSZ IMT - Portal (Schülerinnen und Schüler)

Anleitung Erstanmeldung OSZ IMT - Portal (Lehrkräfte und Mitarbeitende)

E-Mail an das OSZ IMT - Portal Team

Link zum OSZ IMT - Portal

]]>
Homepage 2021/2022
news-565 Fri, 13 Aug 2021 13:24:00 +0200 Erneute Ehrung des OSZ IMT als "Digitale Schule" /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=565&cHash=89aa6a669587ea1f86f21e62b14ae1cb Am 13.08.2021 wurde dem OSZ IMT für weitere drei Jahre die Auszeichnung "Digitale Schule" verliehen. Das OSZ IMT konnte in dem Bewerbungsverfahren erneut erfolgreich seine Profilbildung im Bereich Digitalisierung darstellen.

Am 13.08.2021 wurde dem OSZ IMT für weitere drei Jahre die Auszeichnung "Digitale Schule" verliehen. Unser OSZ konnte in dem Bewerbungsverfahren, das maßgeblich von unserem MINT-Beauftragten Herrn Sowa, in enger Abstimmung mit den zuständigen Fachbereichen, vorbereitet und begleitet wurde, erneut erfolgreich seine Profilbildung im Bereich Digitalisierung darstellen.

Um die Auszeichnung "Digitale Schule" zu erhalten, müssen die Schulen in fünf für die digitale Bildung zentralen Aspekten ihre Profilbildung nachweisen: Pädagogik und Lernkulturen, Qualifizierung der Lehrkräfte, Vernetzung mit Eltern, Kommune, Wirtschaft und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren, die Dauerhafte Implementierung von Konzepten zur digitalen Bildung sowie Zugang zu Technik und Ausstattung der Schule.

Wir sehen diese Auszeichnung als erneute Anerkennung für die vom OSZ IMT geleistete Arbeit im Bereich der digitalen Bildung und danken allen Lehrkräften sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre engagierte Arbeit, ohne die ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Informationen der MINT Initiative zur Digitalen Schule

]]>
facebook twitter Homepage 2021/2022
news-568 Mon, 09 Aug 2021 00:00:00 +0200 Schließfächer für Schülerinnen und Schüler http://www.astradirekt.de/ Alle Schülerinnen und Schüler können sich am OSZ IMT ein eigenes Schließfach mieten. Bei Online-Anmeldung kostet es 2,40 € pro Monat zuzüglich einmalig 30,-- € Kaution oder 10,-- € p.a. Schutzbrief. Dies ist ein Service der AstraDirekt Leasing & Service GmbH. facebook twitter Homepage 2021/2022 news-560 Sat, 26 Jun 2021 11:00:00 +0200 Curriculum neue IT-Berufe verabschiedet /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=560&cHash=b41843d4400a878a349d4fef6e45475d Die Berufsschule für die IT-Ausbildung am OSZ IMT startet nun auch im 2. Ausbildungsjahr mit einem neuen bildungsgangspezifischen Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich in das neue Schuljahr. Das Curriculum des 1. Ausbildungsjahres wurde einer ersten Revision unterzogen. Die Abteilung 1 am OSZ IMT hat mit überwältigender Mehrheit das Bildungsgangspezifische Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung am OSZ IMT für die ersten beiden Ausbildungsjahre verabschiedet. Es gilt verbindlich ab dem neuen Schuljahr in der schulischen Ausbildung angehender Fachinformatiker*innen und IT-Systemelektroniker*innen. Das Curriculum setzt die KMK-Rahmenlehrpläne der Neuordnung der IT-Berufe um und gilt seit dem Schuljahr 2020/2021.

In einem Kraftakt haben die beteiligten Fachbereiche das 72seitige schulische Regelwerk für die vier Lernfelder des zweiten Ausbildungsjahres und ein breit angelegtes Wahlpflichtangebot zur Spezialisierung formuliert. Zeitgleich haben 33 Kolleg*innen in den insgesamt 18 Klassen des 1. Ausbildungsjahres ihren Unterricht nach dem neuen Curriculum durchgeführt und die verbindlichen Rahmenvorgaben einem ersten Praxistest unterzogen. Auf der Basis einer breit angelegten Evaluation bei Schüler*innen und unterrichtenden Kolleg*innen haben die Fachbereiche eine erste Revision des Curriculums des 1. Ausbildungsjahres vorgenommen.

In Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg und den Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover hat das Planungsteam eine Vorlage für die Strukturierung/Darstellung von Modulen zu den Lernfeldern erstellt und die Lernfelder inhaltlich abgeglichen. Im Gegensatz zu den KMK-Rahmenlehrplänen, die als rechtlich verpflichtende Grundlage der Ausbildung sehr oberflächlich formuliert sind, bietet das nun vorliegende schulintern verpflichtende bildungsgangspezifische Curriculum konkrete Module, die alle Lehrenden als Basis für den Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung unterstützen sollen. Somit ist auch gewährleistet, den Lernenden eine weitestgehend einheitliche Ausbildung anbieten zu können und dass alle Lehrenden einen Überblick über die Gesamtheit der Module erhalten.

Links:
Information bzgl. der Neuordnung der dualen IT-Berufe (connect2company)
Abteilung 1 am OSZ IMT
Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg
Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover
 

]]>
facebook twitter Homepage connect2company Schuljahr 2020/2021
news-558 Fri, 18 Jun 2021 18:00:00 +0200 Abi 2021 /bildungsangebot/allgemeinbildung/abitur/abiturienten/abi-2021 Wir gratulieren den 32 Abiturientinnen und Abiturienten des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Wir gratulieren den Abiturientinnen und Abiturienten des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife.

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-557 Fri, 18 Jun 2021 12:22:00 +0200 Digitaler Unterricht in Zeiten von Covid-19 /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=557&cHash=12e4c3da854039569c0f7317b9dafdf1 Wir haben gelernt - die 2. Schulschließung hat uns nicht unvorbereitet getroffen. Hier geht es zu den Auswertungen zum "schulisch angeleitetem Lernen zu Hause" (saLzH) der Schüler*innen und Lehrer*innenbefragungen. Ab dem 16.12.2020 wurde der Präsenzbetrieb an den Berliner Schulen erneut ausgesetzt.

Diese Entwicklung war für uns als Lehrkräfte nicht mehr überraschend und traf uns auch nicht mehr unvorbereitet. Neben einer verbesserten digitalen Infrastruktur an der Schule (z.B. neue Medientische in den Räumen der Allgemeinbildung) gab es für die Kolleg*innen im August 2020 – und z.T. darüber hinaus gehend – Fortbildungsangebote, um die Kompetenzen insbesondere im Umgang mit digitalen Medien zu verbessern (z.B. die Durchführung von Videokonferenzsystemen, Moodle-Kurse, Kurse zu digitalen Unterrichtsmethoden usw.).

Gleichzeitig gab es die Erfahrungen der Kolleg*innen und Schüler*innen aus der ersten Schulschließung im 2. Halbjahr 2020, aus denen Gelingensbedingungen für guten Online-Unterricht abgeleitet wurden.  

Wie haben sich diese veränderten Ausgangsbedingungen auf die Gestaltung des schulisch angeleiteten Lernens 2021 ausgewirkt? Welche Erfahrungen haben die Schüler*innen gemacht, welche Erfahrungen gibt es im Lehrerkollegium? Wir dokumentieren hier die Befragungsergebnisse.  

 

Ergebnisse:

Detaillierte Umfrage-Ergebnisse der Lehrkräfte.pdf

Detaillierte Umfrage-Ergebnisse des beruflichen Gymnasium.pdf

Detaillierte Umfrage-Ergebnisse der dualen Berufe.pdf

Detaillierte Umfrage-Ergebnisse der dualen IT-Berufe.pdf

Detaillierte Umfrage-Ergebnisse der vollschulischen Bildungsgänge.pdf

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2020/2021
news-556 Fri, 18 Jun 2021 10:26:12 +0200 Verbesserung der Unterrichtsqualität mit digitalen Medien /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=556&cHash=14512a72050f4baca33d6e17cbd4965f Selbst wenn im kommenden Schuljahr der Unterricht hoffentlich wieder in Präsenz durchgeführt werden kann, setzen wir unsere Initiativen zum Ausbau eines digital gestützten Unterrichtes in allen Bildungsgängen des OSZ IMT intensiv fort. Ausgehend von bereits erfolgreich abgeschlossenen Projekten zur Förderung der digitalen Kompetenz von Lehrkräften sowie Evaluationen des Fernunterrichts im zurückliegenden Schuljahr, vertieft das im März begonnene Partnerschaftsprojekt Digi-VET Readiness die Bemühungen der beteiligten Partner um eine didaktisch und methodisch angemessene Integration digitaler Medien in den Unterricht. Selbst wenn im kommenden Schuljahr der Unterricht hoffentlich wieder in Präsenz durchgeführt werden kann, setzen wir unsere Initiativen zum Ausbau eines digital gestützten Unterrichtes in allen Bildungsgängen des OSZ IMT intensiv fort. Ausgehend von bereits erfolgreich abgeschlossenen Projekten zur Förderung der digitalen Kompetenz von Lehrkräften sowie Evaluationen des Fernunterrichts im zurückliegenden Schuljahr, vertieft das im März begonnene Partnerschaftsprojekt Digi-VET Readiness die Bemühungen der beteiligten Partner um eine didaktisch und methodisch angemessene Integration digitaler Medien in den Unterricht.

 

Über die Pandemie hinaus

Die Pandemie des letzten Jahres hat die Nutzung digitaler Medien für Lehrende und Lernende gleichermaßen intensiviert. Wie vergleichende Befragungen am OSZ IMT zeigen, entwickelte sich der Einsatz digitaler Tools, Apps und Lernprogramme seit 2020 zwar anfänglich mit Hindernissen und zielte vorwiegend auf den Einsatz von Lernplattformen und digitalen Tools zur Aufrechterhaltung des Unterrichts. Im Vordergrund für Lehrende wie Lernende stand dabei eine verlässliche Kommunikation zur Sicherung der Unterrichtsziele. Seitdem wurden aber erhebliche Fortschritte im Einsatz und in der differenzierten Nutzung von digitalen Lernplattformen, Video-Konferenzsoftware sowie unterrichtsbezogenen kollaborativen Tools erzielt.

Gleichwohl stellt sich die Frage, wie das enorme Potential digitaler Medien zur nachhaltigen Erweiterung und Qualitätsförderung von Unterricht, zur Differenzierung von Lernwegen, zur Förderung komplexerer Lernprozesse wie auch zur kollaborativen Zusammenarbeit zwischen Lernenden didaktisch reflektiert genutzt werden kann.

Ziele des Projekts

Das Projekt Digi-VET Readiness zielt im Verbund und Erfahrungsaustausch von vier europäischen Partnern der Berufsbildung auf praktisch umsetzbare Antworten zu diesen Fragestellungen. Konkret werden in diesem Projekt folgende Schwerpunkte bearbeitet:

  • Output 1 –Pädagogische Prinzipien digitalen Lernens (Koordinator: OSZ IMT)

Mit dem Fokus auf Methoden, Tools, Richtlinien und Checklisten, die den Einsatz digitaler Medien im Unterricht unterstützen und Lehrkräften eine größere Sicherheit in der Auswahl und unterrichtlichen Organisation für verschiedene Lernniveaus und Bildungsgänge ermöglichen könnten.

  • Output 2 – Digitale Kompetenzen von Lehrkräften und Unterrichtsmaterial (Koordinator: INETE, Portugal)

In diesem Teilbereich werden transferierbare Unterrichtsmaterialien entstehen, die einen exemplarischen Zugang und graduellen Aufbau eines nach institutionellen Bedarfen, Kompetenzen von Lehrkräften und Bildungsanforderungen von Lernenden differenzierter Einsatz von Unterrichtsmaterial im digital unterstützten Unterricht ermöglichen.

  • Output 3 – E-Visit Lernsoftware (Koordinator: PRIOS - Norwegen)

Um besser die betrieblichen Anforderungen direkt und realistisch in beruflichen Bildungsgängen einbeziehen zu können, wird durch den norwegischen Partner eine E-Visit Lernsoftware entwickelt, mit der ein virtueller Zugang und Einblick in betriebliche Geschäftsprozesse möglich wird. Zugleich können Ausbilder und Mitarbeiter von Betrieben durch Video-Konferenzen, Interviews, Kooperation mit Lernenden direkt in den Unterricht einbezogen werden. Diese besondere Form des blended-learning ist vor allem für diejenigen europäische Länder interessant, die auf Grund der räumlichen Distanz zu Betrieben nur schwer Kontakte zu realen Anforderungen der Arbeitswelt herzustellen vermögen. Da das OSZ IMT bereits mit dem Projekt „connect-to-company“ eine Intensivierung der Lernortkooperation eingeleitet hat, erwarten wir auch in diesem Handlungsfeld interessante und weiterführende Impulse im europäischen Verbund.

Insgesamt ergänzt dieses Projekt die bestehenden Ansätze des OSZ IMT um eine Vertiefung der digitalen, pädagogisch-methodisch reflektierten Berufsbildung, die nicht allein auf die technische Ausbildung, sondern auf alle Bildungsgänge des OSZ IMT gerichtet ist. Unterstützend werden im Verlauf des Projekts evaluierende Instrumente eingesetzt, um auf der Basis reflektierter Wirkungsforschung sowohl die Kompetenz von Lehrende und Lernenden wie auch die Qualität des Unterrichts insgesamt zu fördern.

Unsere Partner:

PRIOS: https://www.prios.no/en-gb

VUC Storstrom: https://www.vucstor.dk/

VAL: https://val.vgs.no/

INETE: https://www.inete.pt/

Weitere Informationen über die Website des Projekts  https://digi-vet.org/ oder auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=pmV5SQjflwc

Digital Learning Path : https://www.oszimt.de/partner/projekte/learning-path

 

Matthias Döbler, EU-Koordniator

Ansprechpartner: Kira Steffen (steffen(at)oszimt.de) , Johannes Herde (herde(at)oszimt.de )

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2020/2021
news-550 Thu, 20 May 2021 07:57:00 +0200 Die neue Version des Videokonferenzsystems BigBlueButton - BBB ist jetzt aktiv /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=550&cHash=6abdb0360d76f7432211bc2fb0c8e10e Das von der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit als DSGVO-konform eingeschätzte Videokonferenzsystem BBB - BigBlueButton wurde auf die neuste Version 2.3 aktualisiert Das von der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit als DSGVO-konform eingeschätzte Videokonferenzsystem BBB - BigBlueButton wurde auf die neuste Version 2.3 aktualisiert.

Zu den neuen Funktionen und Änderungen gehören:

  • Bessere Führung bei der Einwahl per Telefon
  • Benachrichtigung über Sprechen trotz Stummschaltung
  • Das Hochladen der Folien geschieht nun im Hintergrund, Präsentationen können schnell ausgewählt werden
  • Neue Positionsmöglichkeit der Kamerabilder
  • Benachrichtigungen bei erhobener Hand
  • Whiteboard pro Benutzer freigeben
  • Zufällige Auswahl eines Teilnehmenden
  • Bildschirmfreigabe - Systemaudio bei der Freigabe eines Chrome-Tabs
  • Netzwerkkonnektivitätsanzeige
  • Neue Funktionen und einfachere Bedienbarkeit bei Umfragen
  • Nachricht für den Warteraum
  • Rückkehr von Gruppenräumen ohne erneuten Echo-Test
  • Neuwahl von Mikrofon oder Lautsprecher ohne erneuten Echo-Test

Ausführliche Informationen der einzelnen Funktionen finden sich unter folgendem Link: https://support.infra.run/api/v1/attachments/6226.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit BBB, bleibt Gesund CHristian Schubert

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2020/2021
news-540 Fri, 26 Mar 2021 10:25:00 +0100 Feedback zum Lernfeldunterricht im 1. Ausbildungsjahr der neu geordneten IT-Berufe https://pilot.connect2company.de/feedback-zum-lernfeldunterricht-im-1-ausbildungsjahr-der-neu-geordneten-it-berufe/ Zur Qualitätssicherung unserer neuen Lernfelder in den IT-Berufen fand eine Umfrage im Januar unter den Auszubildenden statt. Weitere Informationen finden Sie dazu hier. Homepage Social Media twitter facebook connect2company 2020/2021 news-529 Thu, 25 Feb 2021 10:24:37 +0100 HomeSchooling in der Schule /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=529&cHash=744cdac393ec59f32e2a5cd9866568a1 Im Online-Unterricht für Profis kommt die Schule zu Dir nach Hause! Im menschenleeren Labor buchen sich die Schüler:innen auf einem Laborrechner ein und konstruieren ihre Projekte. Am OSZ IMT wird für die Ausbildung zum Beruf der/des Technischen Systemplaner/-in in den Laborräumen CAD-Software eingesetzt, die wegen des geschlossenen Lizenzsystems über Lizenzserver bisher nur in den speziell dafür vorgesehenen Räumen vor Ort verwendet werden konnte.

In der Zeit, in der unsere Schüler:innen pandemiebedingt nicht zur Schule kommen können, muss die Schule nunmehr zu den Schüler:innen kommen.

Der Unterricht findet Zuhause statt. Im menschenleeren Labor buchen sich die Schüler:innen auf einem Laborrechner ein und konstruieren ihre Projekte. Die Lehrer:innen gehen virtuell umher und helfen live beim Konstruieren am Computer. Kein Mensch befindet sich physisch im CAD-Labor, weder die Auszubildenden noch die Lehrer:innen.

Der Unterricht findet gemäß Stundenplan zwar virtuell aber ganz real statt. Der Film zeigt einen Blick in unsere menschenleeren Laborräume und wie dort zurzeit miteinander gearbeitet wird.

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-528 Thu, 25 Feb 2021 08:48:36 +0100 Leistungskurs Medizininformatik arbeitet an Impfmonitoring: Berufliches Gymnasium /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=528&cHash=68e13ac3f31dc5e41b6425ce3f362b57 Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Medizininformatik programmieren eine JavaFX-Schnittstelle zu den Impfdaten des Robert-Koch-Institutes (RKI) in Bezug auf die Impfung der deutschen Bevölkerung gegen das SARS CoV 2 Virus. Die Zahlen werden täglich veröffentlicht. So können gute Grafiken für die täglich verabreichten Impfdosen und die Anteile der Impfstoffhersteller BioNTec/Pfizer, Moderna und AstraZeneca erstellt werden. Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Medizininformatik im vierten Semester des Beruflichen Gymnasiums programmieren eine JavaFX-Schnittstelle zu den Impfdaten des Robert-Koch-Institutes (RKI) in Bezug auf die Impfung der deutschen Bevölkerung gegen das SARS CoV 2 Virus. Die Zahlen werden täglich veröffentlicht. So können gute Grafiken für die täglich verabreichten Impfdosen und die Anteile der Impfstoffhersteller BioNTec/Pfizer, Moderna und AstraZeneca erstellt werden.

Die Rohdaten veröffentlicht das RKI täglich in Form von Microsoft Excel-Dateien unter
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Impfquotenmonitoring.html

Das RKI stellt die täglich verabreichten Impfungen gegen das SARS CoV 2 Virus nach Erst- und Zweitimpfung dar.
Darüber hinaus gibt es eine Darstellung der Tagesimpfungen nach Bundesländern und Herstellern.

Diese Dateien werden in das csv-Format transferiert und geringfügig bearbeitet, so dass sie für das Einlesen in Java zur Verfügung stehen.
Im nächsten Schritt müssen die Daten analysiert werden, wie das bei Dateiarbeit üblich ist. Die Datei wird zeilenweise zerlegt und in entsprechende Strukturen gebracht.

Zur Planung der Programmstruktur bietet sich die Unified Modeling Language (UML) an.
Hilfreich bei der Entwicklung der benötigten Algorithmen in Form von Java-Methoden sind Struktogramme.

Mit Hilfe der JavaFX-Bibliotheken ist es dann nicht mehr so schwierig, die Daten in Listenobjekte einzulesen und entsprechend in verschiedene Diagramme ausgeben zu lassen.

Beispielhaft sind hier die Tagesimpfwerte als Linien sowie als Balkendiagramm dargestellt.

Wir sind sehr froh, dass es uns immer wieder gelingt, auch junge Frauen von einem IT-Fach wie der Medizininformatik zu begeistern. So gelingt es uns, den Anteil von Frauen in MINT-Fächern zu steigern.

]]>
Homepage
news-524 Thu, 28 Jan 2021 13:54:00 +0100 Winterferien 2021! Während der Winterferien bleibt das Schulsekretariat geschlossen. Hausmeister und Haustechniker sind vor Ort und werden den Zugang zum Haus zwischen 7:00 Uhr und 14:30 Uhr nach telefonischer Kontaktaufnahme ermöglichen! facebook twitter Homepage 2020/2021 news-523 Fri, 22 Jan 2021 18:13:44 +0100 Tage der offenen Tür 2021 - digital /ueber-uns/schulleben/tag-der-offenen-tuer/tage-der-offenen-tuer-2021-digital Unsere Tage der offenen Tür finden in diesem Schuljahr ab 25.02.2021 in einem digitalen Format statt. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-521 Fri, 22 Jan 2021 12:00:00 +0100 Wochenpläne 2021/2022 /service/wochenplaene Die Wochenpläne des kommenden Schuljahres für die Bildungsgänge am OSZ IMT sind nun als Download online verfügbar. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-501 Mon, 19 Oct 2020 10:25:00 +0200 connect2company: Lehrer*innen-Exkursion zu moontelecom – 23.09.2020 https://pilot.connect2company.de/2020/10/08/exkursion-zu-moontelecom-23-09-2020/ Die erste Lehrer*innen-Exkursion im Schuljahr 2020/21 im Rahmen der Lernortkooperation ging zum Ausbildungsbetrieb moontelecom am 23. September 2020. Social Media facebook twitter Homepage connect2company 2020/2021 news-500 Wed, 14 Oct 2020 17:00:27 +0200 Europäische Erfahrungen mit Online-Learning in der COVID-Krise /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=500&cHash=91640645d5c8359eede67102c5feb208 Welche Erfahrungen haben Berufsbildungseinrichtungen in Europa während der COVID-Pandemie bisher gemacht? Wie setzen sie digitale Medien im Unterricht ein? – Wir laden ein zur Teilnahme an einem Webinar, in dem aus vier Partnerländern des OSZ IMT zu diesen Fragen berichtet wird. Die aktuelle steigenden Fallzahlen der COVID-19 Infektionen und die damit einhergehenden Einschränkungen machen erneut deutlich, wie wichtig neben dem normalen, im Präsenzbetrieb durchgeführten Unterricht der Einsatz von digitalen Medien für die Kommunikation zwischen Lehrkräften und Lernenden , aber auch zwischen den Lernenden ist. Neben einer guten technischen Ausstattung der Schulen ist vor allem die methodisch-didaktische Kompetenz der Lehrkräfte im Umgang mit digitalen Medien ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des sog. Fernunterrichts. Hierzu gehören u.a. auch ein sachgerechter und auf verschiedene Zielgruppen angepasster Einsatz verschiedener digitaler Tools sowie Möglichkeiten des Feedbacks und der Evaluation von digital übermittelten Arbeitsergebnissen und Leistungen.

Das OSZ IMT arbeitet im Rahmen eines europäischen Partnerschaftsprojektes mit dem Titel „Digitalized Learning Path for Educational Organizations“ zusammen mit Partnereinrichtungen aus Portugal, Dänemark, Österreich und Finnland an Konzepten für die Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften, die für einen optimalen didaktisch und methodisch begründeten Einsatz digitaler Medien - nicht nur im Online-Unterricht - geeignet scheinen.

Am 29. Oktober 2020, von 12.00 bis 13.00 Uhr stellen die Partnereinrichtungen des OSZ IMT in einem Webinar einige ihrer Ergebnisse zu diesem Themenbereich vor. Wir laden herzlich ein, sich über die Webseite des Projekts anzumelden.

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2020/2021
news-499 Mon, 12 Oct 2020 12:02:02 +0200 EinheitsEXPO mit KI und Kahoot /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=499&cHash=d2fd799005f281deb1c03b60d9fe32a9 Ende September besuchte die Klasse FA 92 mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Deutschländer die EinheitsEXPO in Potsdam. Ende September besuchte die Klasse FA 92 mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Deutschländer die EinheitsEXPO in Potsdam. Die EinheitsEXPO ist die Corona-konforme Alternative für das große Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit. Das 30-jährige Jubiläum der Deutschen Einheit findet in diesem Jahr turnusmäßig in Potsdam statt, da Brandenburg aktuell den Bundesratspräsidenten stellt. Dazu wurden im gesamten Stadtgebiet Exponate und gläserne Pavillons aufgebaut, mit denen sich die Bundesländer, die Verfassungsorgane und weitere Institutionen und Künstlergruppen präsentieren.

Erste Station für die FA 92: Ein Gespräch mit dem Technische Leiter der Ausstellung, der die IT-Infrastruktur der Ausstellung erläuterte. Unter anderem gibt es fünf Meter hohe LED-Tower für die Besucherlenkung, Service-Infos und die multimediale Erinnerung an historische Momente. Eine weitere Innovation ist ein künstlicher See, der durch LED und wasserfarbene Folien den Brandenburger Beitrag, ein Hausboot mitten auf dem Alten Markt, stimmungsvoll umrahmt.

Zweiter Höhepunkt, nicht nur in fachlicher Hinsicht, war die Besichtigung des Pavillons von Baden-Württemberg. Ausgestellt ist ein interaktives Kunstwerk, das Passanten in die Bilderwelten und unterschiedlichen Kunststile integriert. Ein Entwickler dieses Projekts berichtete, dass das Tübinger Unternehmen mit derselben Künstlichen Intelligenz auch Programme für präzises Operieren von Karzinomen und für die Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse entwickelt (siehe Links). Ihren eigenen Beitrag zum Jubiläum gestalteten die Schüler*innen, indem sie gemeinsam ein Kahoot-Quiz zum Einheitsjubiläum und zur Ausstellung erstellten. Später wurde es mit viel Freude und Erkenntnis bei der Nachbereitung der Exkursion in der Schule gespielt.

Links:
EinheitsEXPO
www.kreative-ki.de
Kahoot-Quiz (LogIn notwendig).

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-496 Tue, 22 Sep 2020 14:10:40 +0200 Kursfahrt der OG8 nach Prag /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=496&cHash=e24faf457cfd7cc3bf33e14842a649ca Vom 17. bis zum 21.08.2020 erkundeten die Schülerinnen und Schüler der OG8 die wunderschöne Stadt Prag bei herrlichem Wetter und bester Stimmung. Ein Bericht von Alexis Sreckovic Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen und Lehrern Frau Meschko, Frau Gester, Herrn Herzberg und Herrn Franconi begann am 17.08.2020 unsere Fahrt mit dem EC 171 nach Prag am Hauptbahnhof. Schon bei der Abfahrt machte sich der Corona-Virus bemerkbar, da in Deutschland in allen Zügen die Maskenpflicht gilt – dies sollte jedoch, wie sich herausstellte, für uns kein Problem darstellen, da die Zugfahrt von etwa 4h mit unterhaltsamer Begleitung wie im Flug verging. Wie wir uns in den Abteilen aufteilten, sollte später auch den Grundstein für die Zimmerverteilung in unserem Hotel Olympik Tristar darstellen. Angekommen am Hlavni Nadrazi in Prag lernten wir auch unseren deutschsprachigen Reisebegleiter Gustav kennen, welcher uns direkt überlebenswichtige Informationen gab, wie beispielsweise Geldwechselmöglichkeiten und allgemeine Informationen zum Aufenthalt im Hotel.

Nachdem wir etwas Zeit für das Beziehen der Zimmer erhielten, ging es auch schon los in die Stadt. Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel bekamen wir täglich von unseren Lehrern. Bevor wir mit einer verhältnismäßig sehr schnellen Rolltreppe aus Sowjetzeiten von bis zu 87 Metern Länge in das Prager Metronetz eintraten, wurden wir über die Corona-Regulationen in Prag belehrt, welche für uns lediglich beinhalteten, dass im gesamten Metrobereich die Maskenpflicht gilt – sonst nahezu nirgends.

Angekommen in der Stadt besuchten wir eine der neusten Sehenswürdigkeiten von Prag: den Kafka-Kopf, eine bewegliche Skulptur aus Metall, die über 10m hoch ist und sich ständig bewegt und verändert. Weiterhin haben wir das hängende Pferd in der Lucerna Passage besucht.

Am folgenden Tag erhielten wir eine Rundtour durch die Prager Altstadt und konnten uns einen Eindruck von den Burgen, der Karlsbrücke und dem im Jugendstil erbautem Gemeinde- bzw. Repräsentationshaus verschaffen.

Am dritten Tag unserer Pragfahrt erhielten wir, wie am Vortag auch, eine halbtägige Stadtführung, dieses Mal durch das Burgviertel, in welchem wir viele Informationen zur Geschichte von Prag bekamen, wie beispielsweise, dass es 1541 einen verheerenden Brand gab, nach dem die Stadt einen völligen Umbau erhielt und mit dem Bau von Palästen angefangen wurde.

Außerdem besuchten wir den Franziskaner Garten, welcher eine einzigartige Naturoase darstellt und einen Spielplatz für Kinder sowie Skulpturen beherbergt.

Auf der Prager Kleinseite (gegenüber der Altstadt) besuchten wir des Weiteren die Skulptur Pissende Männer im Hof des Kafka-Museums, welche Frust über die historische Vergangenheit der Tschechischen Republik in Europa ausdrücken soll und von dem Bilderhauer David Černý erstellt wurde.

Am folgenden Tag besuchten wir das Kafka-Museum, welches eine möglichst kafkaeske, also seltsam bedrückende, Atmosphäre erzeugen sollte. Als Quintessenz des Vortrages konnten wir mitnehmen, dass Kafka nicht mit dem Gedanken leben konnte, dass sein Leben sinnlos enden würde und sich daher die höchstmöglichen Ansprüche setzte, um dem entgegenzuwirken.

Prag ist sehr bekannt für seine Biere, weshalb wir am vorletzten Tag die Brauerei des weltbekannten Bieres Staropramen besuchten, in welchem wir vieles über die Herstellung und Geschichte des über 150 Jahre alten Bieres erfahren konnten. Alle, die über 18 waren, durften außerdem auch ein Bier probieren.

Am Tag der Abreise checkten wir um 10:00 aus und fuhren um 16:45 ab. Bis dahin verbrachten wir unsere Zeit noch in der Stadt und konnten uns nochmals einen individuellen Eindruck verschaffen.

Insgesamt war es eine sehr interessante Erfahrung und die meisten von uns konnten einen positiven Eindruck von Prag mitnehmen. Besonderen Dank an die Lehrer, welche uns begleiteten bzw. die Reise organisierten und unseren Reisebegleiter Gustav für die schöne Zeit.

]]>
Homepage
news-495 Fri, 11 Sep 2020 14:42:00 +0200 Arbeitsgemeinschaft: Java™ Certification Workshop /bildungsangebot/zusatzqualifikation/java-zertifizierung Im Oktober startet wieder die Vorbereitung auf die Java-Zertifizierung. Interessierte Schüler*innen und Lehrkräfte sind herzlich eingeladen! Erste Termine sind 29.10., 5.11. bzw. 12.11.2020. Homepage 2020/2021 news-494 Mon, 07 Sep 2020 10:25:59 +0200 Rückblick 4. Ausbilder*innentreffen duale IT-Berufe https://pilot.connect2company.de/2020/09/04/rueckblick-4-ausbilderinnentreffen-am-osz-imt-02-09-20/ Nun fand endlich das 4. Ausbilder*innentreffen der dualen IT-Berufe am OSZ IMT statt. Der Fokus lag auf der Neuordnung der IT-Berufe und die damit verbundenen Änderungen in den Rahmlehrplan und Ausbildungsordnung. Social Media facebook twitter Homepage connect2company 2020/2021 news-491 Wed, 12 Aug 2020 12:23:33 +0200 Beachvolleyball am OSZ IMT /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=491&cHash=9fe428a388b88ebe466461a553a04364 Unsere Beachvolleyballanlage wurde feierlich noch vor den Sommerferien eröffnet. Nun trifft sich dort die Volleyball AG dienstags um 15:15 Uhr. Neue Schüler*innen und Kolleg*innen sind herzlich willkommen. Dank der Beharrlichkeit unserer Schulleitung und der Fachleitung Sport war es kurz vor den Sommerferien soweit und die Eröffnung unserer Beachvolleyballanlage konnte feierlich zelebriert werden.

In einer Ansprache unseres Schulkoordinators Frank Binz erfuhren wir von unterschiedlichen Herausforderungen, welche das Projekt immer wieder ins Wanken brachten. Ina Fritsch, unsere engagierte Sportfachleiterin, hatte dazu auch einige Anekdoten beizusteuern. Um so schöner war für uns alle der Augenblick, in dem unser Schulkoordinator symbolisch das Band zur Anlage zerschnitt und wir auf diesen denkwürdigen Tag anstoßen konnten.

Die seit Wochen auf die Eröffnung hinfiebernden Volleyballspieler*innen der OSZ IMT Volleyball AG ließen es sich nicht nehmen, diesen Platz gebührend einzuweihen. Unser Dank geht an unseren Schulleiter Volker Dahms, der wieder und wieder die Gelegenheit ergriff, den Behördendschungel für uns zu lichten. Außerdem möchten wir uns auch bei Ina Fritsch und allen anderen Vorreiter*innen bedanken, welche nicht aufgaben die Aufmerksamkeit auf dieses lohnenswerte Projekt zu richten.

In diesem Zusammenhang soll auch auf unsere Volleyball AG aufmerksam gemacht werden, welche sich derzeit regelmäßig dienstags um 15:15 Uhr zusammenfindet. Hier spielen Schüler*innen und Kolleg*innen in ungezwungener Atmosphäre mit Freude am Sport und an Begegnungen. Die Volleyball AG ist seit einigen Jahren eine Bereicherung für unser Schulleben. Sie erfreut sich auch mit der Ausrichtung und Teilnahme an verschiedenen Turnieren, Volleyballcamps und Freizeitsport zunehmender Beliebtheit. Vielleicht ein Grund uns mal zu besuchen?

]]>
facebook twitter Homepage 2020/2021
news-489 Mon, 10 Aug 2020 10:00:00 +0200 Schließfächer für Schülerinnen und Schüler http://www.astradirekt.de/ Alle Schülerinnen und Schüler können sich am OSZ IMT ein eigenes Schließfach mieten. Bei Online-Anmeldung kostet es 2,40 € pro Monat zuzüglich einmalig 30,-- € Kaution oder 10,-- € p.a. Schutzbrief. Dies ist ein Service der AstraDirekt Leasing & Service GmbH. facebook twitter Homepage 2020/2021 news-481 Fri, 26 Jun 2020 17:50:00 +0200 Besuch im Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=481&cHash=cffcf28eb2979882dffcc999f424083a Studierende des ersten Jahres der Fachschule Medizintechnik und interessierte Lehrkräfte besichtigten am 12. Juni das Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße auf dem Berliner Messegelände. Durch Vermittlung des Kollegen Döbler konnten die Studierenden des ersten Jahres der Fachschule Medizintechnik und interessierte Lehrkräfte die Gelegenheit erhalten am 12.6.2020 nachmittags das Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße zu besichtigen.

Frau Bettina Hufe, die Projektleiterin Bau von den BG-Kliniken, führte uns gemeinsam mit verantwortlichen Planern für Medizintechnik durch das Zentrum und wurde nicht müde, uns von diesem spannenden Projekt zu berichten. Die knapp zwei Stunden verflogen wie im Flug und die Begeisterung über das, was bei dieser Mammutaufgabe von allen Beteiligten geleistet wurde, klang bei allen Erklärungen durch.

Wir erfuhren, welche Anstrengungen, Flexibilität, Einfallsreichtum und vor allem Teamarbeit es bedurfte, in sehr kurzer Zeit dieses Zentrum in Betrieb zu nehmen.

Es wurde uns berichtet über die Notwendigkeit und die Problematik der Anbindung der technischen Infrastruktur, über die besondere Gestaltung und Ausstattung des Fußbodens, über die Konstruktion der Medizinischen Gasversorgung an das Patientenbett, über die Logistik der Versorgung der Patienten, über die Ausstattung mit medizinischem Personal und dessen Vorbereitung auf diesen speziellen Einsatz, über den Schallschutz, die Brandsicherheit, die Beschaffung der Medizintechnik in extrem kurzer Zeit und, und, und – ich habe sicher noch einige Themen vergessen.

Was uns hier wieder sehr klar vor Augen geführt wurde, ist dass Medizintechnik sehr breit gefächert ist.

Wir danken allen Beteiligten, die uns vor Ort so engagiert geführt und informiert und geduldig unsere Fragen beantwortet haben.

Links:
Fachschule Medizintechnik

]]>
facebook twitter Homepage 2019/2020
news-482 Fri, 26 Jun 2020 17:29:00 +0200 Curriculum neue IT-Berufe verabschiedet /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=482&cHash=45fae6f854e17298d46d11944227a1c5 Die Berufsschule für die IT-Ausbildung am OSZ IMT startet mit einem neuen bildungsgangspezifischen Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich in das neue Schuljahr. Die Abteilung 1 am OSZ IMT hat mit überwältigender Mehrheit das Bildungsgangspezifisches Curriculum für den berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung am OSZ IMT verabschiedet. In einem Kraftakt von wenigen Monaten haben die beteiligten Fachbereiche das 50seitige schulische Regelwerk für die fünf Lernfelder des ersten Ausbildungsjahres der Fachinformatiker*innen und IT-Systemelektroniker*innen formuliert. Das Curriculum setzt die KMK-Rahmenlehrpläne der Neuordnung der IT-Berufe um und gilt ab dem Schuljahr 2020/2021.

In Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg und den Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover hat das Planungsteam eine Vorlage für die Strukturierung/Darstellung von Modulen zu den Lernfeldern erstellt und die Lernfelder inhaltlich abgeglichen. Im Gegensatz zu den KMK-Rahmenlehrplänen, die als rechtlich verpflichtende Grundlage der Ausbildung sehr oberflächlich formuliert sind, bietet das nun vorliegende schulintern verpflichtende bildungsgangspezifische Curriculum konkrete Module, die alle Lehrenden als Basis für den Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich der dualen IT-Ausbildung unterstützen sollen. Somit ist auch gewährleistet, den Lernenden eine weitestgehend einheitliche Ausbildung anbieten zu können und dass alle Lehrenden einen Überblick über die Gesamtheit der Module erhalten.

An der Erstellung der insgesamt 18 Module haben 29 Kolleg*innen der Fachbereiche IT-Systeme, vernetzte IT-Systeme, Wirtschaft und Informationstechnik in mehr als 100 Teamsitzungen mitgewirkt.

Links:
Information bzgl. der Neuordnung der dualen IT-Berufe (connect2company)
Abteilung 1 am OSZ IMT
Beruflichen Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg
Multi Media Berufsbildenden Schulen in Hannover
 

]]>
facebook twitter Homepage connect2company Schuljahr 2019/2020
news-478 Wed, 24 Jun 2020 14:51:55 +0200 Digitaler Unterricht am OSZ IMT in Zeiten von COVID-19 /service/meldungen-aktuell?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=478&cHash=29d89fe4670cb57e2bc9043af1637a14 Die Corona-Krise hat auch uns vor große Herausforderungen gestellt. Hier geht es zu den Auswertungen der Umfragen zum Fernunterricht der Schüler*innen und Lehrer*innen. Welche Erfahrungen haben wir? Was wollen wir erreichen?

Die rasche Schließung der Schulen im März dieses Jahres führte auch am OSZ IMT zu einem rapiden Anstieg des über digitale Medien vermittelten Unterrichts in allen Bildungsgängen. Wenngleich das OSZ IMT als ausgewiesene IT-Lehrstätte über technische Kapazitäten und Kompetenzen im Umgang mit Moodle, Videokonferenzen, Chats etc. verfügt, gab es etliche Hindernisse und Schwierigkeiten zu bewältigen. So zeigte sich, dass unsere Lernenden teils nur schwer erreichbar waren, teils durch betriebliche und familiäre Anforderungen überfordert und teils auch durch technische Probleme in ihrer häuslichen Umgebung an effektivem Lernen gehindert wurden. Gleichfalls zeigten sich auf Seiten des Kollegiums datenschutzrechtliche Bedenken, fehlten Abstimmungen zu Art und Umfang sowie zur Verbindlichkeit der Nutzung digitaler Medien ebenso wie Erfahrungen in Einsatz agiler Lernplattformen.

Um diese Teilbefunde zu prüfen und ein allgemeines Bild aller Abteilungen gewinnen zu können, um auch dabei auch die Erfahrungen und Wünsche der Schülerinnen und Schüler aufzugreifen, führte das OSZ IMT im Juni 2020 eine Umfrage unter Lernenden sowie Lehrkräften des OSZ IMT durch. Bezogen auf den Zeitraum von März bis Juni 2020 wurden Erfahrungen, Umsetzungsformen aber auch Probleme des erteilten Unterrichts erfragt.

Wir dokumentieren hier unsere Studie und zeigen auf, welche Konsequenzen das OSZ IMT hieraus abgeleitet hat. Vor dem Hintergrund des Medienentwicklungsplans des OSZ IMT, neu gewonnener Impulsen für die Fortbildung des Kollegiums sowie einem fortlaufenden Ausbau der technischen Grundlagen der beruflichen sowie allgemeinbildenden Bildungsgänge werden wir auf die sichtbar gewordenen Defizite reagieren.

Ergebnisse:

Zusammenassung der Ergebnisse und daraus abgeleitete Konsequenzen: Ergebnisse der Befragung zum digitalen Unterricht unter Covid-19 am OSZ IMT.pdf

Detailierte Auswertung zur Schüler*innenumfrage.pdf

KORRIGIERTE FASSUNG: Detailierte Auswertung zur Lehrkräfteumfrage.pdf

 

]]>
Social Media facebook twitter Homepage 2019/2020