Besuch uns jetzt beim
digitalen Tag der offenen Tür!

OSZ IMT - Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik

Corona-Schulinfo - Präsenzpflicht ab 25. Januar 2022 vorerst bis zum 28. Februar 2022 ausgesetzt!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe betriebliche Ausbildungspartnerinnen und -partner, 

wie Sie sicherlich bereits aus der Presse entnommen haben, hat Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse beschlossen, die Präsenzpflicht ab Dienstag, dem 25.01.2022, auszusetzen.

Die für die beruflichen Schulen/OSZ relevanten Regelungen, die ab Dienstag, dem 25.01.2022 - vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens – gelten, aus unserer Sicht hier kurz zusammengefasst:

Die Präsenzpflicht wird für alle Schülerinnen und Schüler aller Schulen ab dem 25.01.2022 bis auf Weiteres ausgesetzt!

  • Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst über die Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Sofern Eltern, bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler sich gegen eine Teilnahme am Präsenzunterricht entscheiden, wird von der Schule geprüft, ob und in welchem Umfang sie diesen Schülerinnen und Schülern Aufgaben für zu Hause mitgeben und kontrollieren können.
  • Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.
  • Um die Unterrichtsversorgung und den Lehrkräfteeinsatz bis zum 28. Februar 2022 für die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren möglichst planbar zu gestalten, sind die Erziehungsberechtigten/volljährigen Schülerinnen und Schüler und Studierende gehalten, die Nichtteilnahme am Präsenzunterricht in einem formlosen Schreiben schriftlich bei der Klassenleitung anzuzeigen.
  • Die Halbjahreszeugnisse werden grundsätzlich am letzten Schultag (Freitag, dem 28.01.2022) im Präsenzunterricht ausgegeben. Sollten Auszubildende, Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse am letzten Schultag nicht entgegennehmen können oder wollen, besteht die Möglichkeit, die Zeugnisse zu Beginn des kommenden Schulhalbjahres nach Absprache mit der zuständigen Abteilungsleitung bzw. dem Sekretariat abzuholen.
  • Der Senat wird in seiner Sitzung vom 01.02.2022 einen entsprechenden Beschluss fassen, der die Zeit nach den Ferien detailliert regelt.

Es gelten folgende Ausnahmen:

  • Prüfungen, Klausuren und Klassenarbeiten finden entsprechend der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen in Präsenz statt.
  • Praktika und Praxislernphasen finden, unter Wahrung der notwenigen Maßnahmen des Infektionsschutzes, weiterhin statt. Können Praktika bzw. Praxislernphasen aus Gründen, die die Schülerinnen und Schüler oder Studierenden nicht zu vertreten haben, oder aus schulorganisatorischen Gründen nicht durchgeführt werden, sind Ersatzleistungen mit fachpraktischem Bezug zu erbringen.

Wir bedauern, dass sich SenBJF - insbesondere nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre – mit dem Aussetzen der Präsenzpflicht wiederum für die schulorganisatorisch herausforderndste Variante für alle Beteilgten entschieden hat.

Für das Präsenzunterrichtsangebot bedeutet dies, dass in der Woche vom 24.01.2022 bis 28.01.2022 (KW 4) grundsätzlich alle bereits in den letzten Wochen durchgeführten Maßnahmen auch weiterhin Bestand haben werden.

!Die Schülerschaft an allen Berliner Schulen wird in dieser Woche dreimal getestet, in den beiden Wochen nach den Winterferien wird täglich getestet!

Es gilt weiterhin eine (vollständige) Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte pädagogische und nichtpädagogische Personal. Diese Pflicht betrifft das gesamte Gebäude und gilt auch im Unterricht und nunmehr auch wieder bei Prüfungen, Klausuren und Klassenarbeiten!

Im Außenbereich und vor dem Schulgelände kann auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verzichtet werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

Dienstbesprechungen und Sitzungen weiterer schulischer Gremien sowie Eltern- und Schülerversammlungen finden statt, teilnehmende Personen müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind, sofern sie nicht als Schülerinnen und Schüler bzw. Dienstkräfte der Schule ohnehin der Testpflicht unterliegen. Schülerfahrten, Exkursionen und Betriebspraktika finden statt.

Weitere Angebote, an denen die Schülerinnen und Schüler freiwillig teilnehmen, wie Arbeitsgemeinschaften, BuT-Lernförderung usw., finden in Präsenzform statt.

Mensa und Cafeteria sollten lediglich zum Verzehr von Speisen betreten werden, an jedem Tisch dürfen wegen der Abstandsregel maximal zwei Personen sitzen. Beim Gang von und zu den Tischen und bei der Ausgabe des Essens ist eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

Der Bereich unserer Mensa/Cafeteria stellt einen schützenswerten Bereich mit besonderer Priorität dar, da insbesondere in den offiziellen Pausenzeiten relativ viele Menschen zur Einnahme von Speisen und Getränken aufeinandertreffen, die in dieser Zeit zwangsläufig nicht durchgehend einen Mund-Nasenschutz tragen können. Durch verstärkte Aufsicht von Teams der Schulleitung gemeinsam mit den regulären Aufsichten und dem Kantinenpersonal, verleihen wir aktuell der Maßgabe von maximal zwei Personen pro Tisch besonderen Nachdruck. Um die Situation in den regulären Pausenzeiten jedoch zusätzlich etwas zu entspannen, haben wir mit dem Kantinenbetreiber verabredet, alle warmen Speisen grundsätzlich im gesamten Zeitfenster zwischen 10:30 Uhr und 14 Uhr anzubieten, so dass es möglich sein sollte, den Klassen ggf. flexible Pausen auch außerhalb der offiziellen Pausenzeiten zu ermöglichen – insbesondere, wenn diese mehrere Blöcke in einem Fach/Lernfeld hintereinander Unterricht haben. Wir hoffen, dass wir das Personenaufkommen im Bereich von Mensa und Cafeteria zum Schutz aller damit grundsätzlich etwas besser über den Tag verteilen können und sich dadurch ggf. auch Wartezeiten etwas verringern.

Insbesondere das wichtige regelmäßige Stoß- und Querlüften möglichst alle 20 Minuten im Unterricht auch bei kühleren Temperaturen erfordert, dass alle am Schulleben Beteiligten sich entsprechend kleiden.

Praktischer Sportunterricht sollte bevorzugt im Freien und möglichst ohne Körperkontakt stattfinden. Praktischer Sportunterricht findet ohne medizinische Gesichtsmaske statt. Bei der Nutzung von Duschen und Umkleiden in Sporthallen ist auf eine ausreichende Belüftung zu achten.

Hier finden Sie die aktuelle Version desCorona-Stufenplansfür die Berliner Beruflichen Schulen.

Wir bitten alle am Schulleben Beteiligten auch weiterhin, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen und alle am OSZ IMT getroffenen Maßnahmen konsequent umzusetzen sowie die ergänzenden Regelungen zur Schul- und Hausordnung (https://www.oszimt.de/ueber-uns/schulleben/corona-ergaenzung-hausordnung) zu befolgen.

Sollten Sie selber Covid-19-Symptome verspüren bzw. wurde jemand in Ihrem Umfeld positiv getestet oder wurden Sie in häusliche Quarantäne geschickt?

Bitte informieren Sie uns telefonisch oder über unser Corona-Kontaktformular [hier klicken]und geben Sie unbedingt folgende Daten an:

  • Nachname, Vorname
  • Klasse
  • Handy- oder Telefonnummer für Rückruf
  • Datum des positiven Testergebnisses / Beginn der Quarantäne

Daneben finden Sie unter https://www.oszimt.de/covid-19 alle wichtigen Informationen und Dokumente gruppenspezifisch zusammengestellt, die ebenfalls regelmäßig aktualisiert werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei der Aufrechterhaltung des Schulbetriebes
am OSZ IMT!

 

Links:
Weitere Mitteilungen der Schulleitung und wichtige Dokumente zum Corona-Virus im Kontext Schule

 

alle Meldungen

Haarlemer Straße 23-27
12359 Berlin
Tel.: 030-225027-800
Fax: 030-225027-809
E-Mail